Montag , 12 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Kehrt Luka Jovic zurück zu Eintracht Frankfurt?

Aktualisiert Jan 2021

Bernd
By Bernd
Redakteur
Luka Jovic Rückkehr Frankfurt
Seit dem Abgang von Bas Dost Richtung Brügge ist der Kader bei Eintracht Frankfurt ein bisschen dünner. Vor allem in der Offensive sieht es mager aus. Mit André Silva ist nur ein echter Stürmer vorhanden. Heiße Gerüchte ranken sich deshalb um eine mögliche Rückkehr von Luka Jovic. Ein Transfer, dem Adi Hütter offenbar nicht abgeneigt gegenüber stehen würde.

Frankfurt. Ruhiger Start ins neue Jahr? Nicht bei Eintracht Frankfurt. Die Hessen arbeiten mit Hochdruck daran, nach einem Ersatz für den Niederländer Bas Dost zu sorgen. Der hatte die „Adler“ an Weihnachten verlassen und damit eine Lücke in die Offensivplanungen gerissen. Gefüllt werden könnte diese möglicherweise mit einer Verpflichtung von Ex-Frankfurter Luka Jovic.

Jovic-Verpflichtung: Schweres Gesamtpaket

Luka Jovic ist einer der erfolgreichsten Eintracht-Stürmer in den letzten Jahren gewesen. Danach ging es für den Knipser Richtung Real Madrid, wo er allerdings nicht wirklich glücklich werden konnte. Unweigerlich kommen nun nach dem Abgang von Bas Dost aus Frankfurt Gerüchte um eine mögliche Rückkehr von Luka Jovic auf. Angesprochen auf diese erklärte Trainer Adi Hütter, dass er sich vorstellen könne, dass auch Jovic „nichts dagegen hätte, wieder in Frankfurt zu spielen“. Allerdings müsse man sehen, ob man das Paket für die Verpflichtung auch schnüren könne, so Hütter. Wesentlicher Faktor dürfte das königliche Gehalt von Jovic bei seinem neuen Arbeitgeber sein.

 Jetzt weiter zu bet365 & Live-Streams checken 

Unstrittig ist laut Hütter dennoch, dass die Hessen einen Spieler benötigen, der dem Team sofort helfen kann. „Ein Stürmer, der ein gewisses Tempo und eine physische Präsenz hat. Das würde unserem Spiel guttun“, so der Cheftrainer laut „kicker“. Attribute, die auf Luka Jovic genau passen würden. Aber auch auf Joshua Zirkzee, den Hütter als „interessant“ bezeichnete und der bei Bayern München ebenfalls auf dem Abstellgleis steht.

Acht Spieler im Auge

Möglichkeiten hat die Eintracht aber offenbar genug. Wie Hütter angab, hätte er von der Scouting-Abteilung insgesamt acht Spieler vorgelegt bekommen. Jeder davon sei auf seine eigene Art interessant. Man müsse allerdings erst einmal abwarten, ob man einen Stürmer fest holen wolle oder erst einmal ausleihe, um dann im Sommer auf dem größeren Markt wieder tätig zu werden. Bis dahin muss André Silva die Offensivbemühungen erst einmal alleine regeln.

bc-homeNewsKehrt Luka Jovic zurück zu Eintracht Frankfurt?
Neuer Titel
ComeOn Bonus