Freitag , 25 September 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Der dreifache Havertz: Dreierpack im dritten Spiel für Chelsea *** Streik in Mainz: Profis streiken für Adam Szalai *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette *** Wett-Tipps: Bayern vs. Schalke ***

Kein Derby-Sieger, aber Freiburg überrascht – und der FC Bayern ist wieder Erster

SC Freiburg - RB Leipzig 2019/20
Jetzt steht der FC Bayern München endlich wieder da, wo er auch nach 34 Spieltagen stehen will: ganz oben in der Tabelle der 1. Bundesliga. Vorerst zumindest, denn am Sonntag haben erst der VfL Wolfsburg und danach Borussia Mönchengladbach die Möglichkeit, den deutschen Rekordmeister zu überrunden. So lief der Samstag Nachmittag in der 1. Bundesliga.

Am späteren Abend legte Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen noch ein 2:2-Unentschieden nach. Uninteressant für den Kampf um die Tabellenspitze. Denn die Werkself hätte sich mit einem Sieg maximal auf Platz drei verbessern können. Der FC Bayern München besiegte im Heimspiel Aufsteiger 1. FC Union Berlin mit 2:1 (1:0) und wehrte damit die Attacke vom SC Freiburg ab. Vom Sport-Club? Ja genau, richtig gelesen. Die Breisgauer sorgten mal wieder für die Überraschung schlechthin und sind jetzt aktuell Tabellenzweiter in der Fußball-Bundesliga.

Union vergeigt und trifft per Elfmeter – doch das reicht nicht

Für die Bayern traf im ersten Durchgang Benjamin Pavard (13.), ehe Robert Lewandowski nach der Pause dann das 2:0 vorlegte (53.). Das war auch dringend nötig, denn kurz danach bekam Aufsteiger 1. FC Union Berlin einen Elfer, den aber Andersson verschoss. Polter machte es, nachdem ein Lewandowski-Tor keine Anerkennung fand (83.), dann mit dem 1:2-Endstand (86.) besser. Und die Bayern kamen noch mal mit einem blauen Auge davon. Was auch daran lag, dass das Ergebnis im Ruhrgebiet ganz nach dem Geschmack der Münchener lief.

Denn in einem intensiven Derby fielen zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund beim 0:0 keine Tore. Die Königsblauen taten allerdings weitaus mehr fürs Spiel, waren dem Sieg insgesamt auch näher. Den ersten Dreier holte unterdessen der SC Paderborn im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit einem überzeugenden Auftritt beim 2:0 (1:0). Hertha BSC wurde unterdessen auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Die TSG 1899 Hoffenheim baute ihre Serie dank des 3:2 in der Hauptstadt auf nunmehr drei Siege in Serie aus.

Schwarzwald in Ekstase: SC Freiburg schlägt die Bullen

Team der ersten „Hälfte“ der Hinrunde bleibt aber der SC Freiburg. Der besiegte am Samstag Nachmittag im Schwarzwald-Stadion nämlich RB Leipzig mit 2:1 (1:0) und ist jetzt sogar vorerst Zweiter. Die Bullen rutschten ab auf Rang sechs. Mit dem Pausenpfiff brachte Nicolas Höfler den Schwarzwald beim 1:0 zum ersten Mal zum Beben (45.+2). Hektisch wurde es kurz vorm Abpfiff, als erst Nils Petersen auf 2:0 erhöhte, direkt im Gegenzug Klostermann das 1:2 erzielte – doch dann war Schluss.

bc-homeNewsKein Derby-Sieger, aber Freiburg überrascht – und der FC Bayern ist wieder Erster
Neuer Titel
ComeOn Bonus