Samstag , 26 September 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Bayern gewinnt Supercup dank Martinez: Alaba als Fehlerteufel *** Jerome verwettete seinen Haarschopf und ist deshalb lila *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus & 20€ Gratiswette ***

Luis Suarez: Doch kein Wechsel zu Juventus Turin

Luis Suarez Juventus Wechsel geplatzt
Auf etwas unsägliche Art und Weise ist die Zeit von Luis Suarez beim FC Barcelona zu Ende gegangen. Eigentlich wollte der Uruguayer die kommende Spielzeit in Italien bei Juventus Turin starten, doch diesen Deal hat er jetzt selbst platzen lassen. Wie spanische Medien berichten, soll der Grund hierfür in der fehlenden Spielerlaubnis für die Champions League liegen.

Vereine in Italien müssen strenge Vorgaben bei der Verpflichtung von Ausländern aus dem Nicht-EU-Ausland beachten. Unter diese Kategorie fällt auch Luis Suarez, der lediglich mit einem spanischen oder italienischen Pass für die „Alte Dame“ auflaufen könnte.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Suarez lässt Juve-Wechsel platzen

Barcelonas neuer Trainer Ronald Koeman teilte Luis Suarez vor einigen Wochen mit, dass er sich nach einem neuen Verein umsehen kann. Gesagt, getan. Kurze Zeit später wurde eigentlich schon als fest vermeldet, dass der Uruguayer die Spanier Richtung Juventus Turin verlassen wird. Doch dieser Wechsel kommt nun nicht zustande. Der Grund hierfür liegt im Rückzug von Luis Suarez. Der Uruguayer hat der „Alten Dame“ einen Korb gegeben, wie der spanische Sender „RAC 1“ berichtet.

Das Problem: Der Uruguayer wäre für seinen angedachten Verein nicht in der Champions League spielberechtigt. In Italien dürfen die Vereine pro Transferperiode nur maximal zwei Ausländer aus dem Nicht-EU-Ausland verpflichten und für die Königsklasse melden. Diese beiden Joker hat Juventus Turin mit Weston McKennie (USA) und Arthur (Brasilien) allerdings schon gezogen.

Einbürgerung zeitlich keine Option

Möglich wäre der Einsatz von Suarez in der Champions League für Juventus nur dann, wenn er einen spanischen oder italienischen Pass besitzen würde. Das wiederum wäre möglich, da seine Frau italienische Vorfahren besitzt. Suarez müsste demnach nur einen simplen Sprach-Test meistern. Der Haken an der Sache: Vor dem 6. Oktober würde der italienische Pass laut „RAC 1“ nicht ausgestellt werden. Um Suarez für die Champions League melden zu können, wäre das zu spät. In welchem Dress der Uruguayer in der kommenden Saison auflaufen wird, bleibt also offen. Wie der spanische Sender berichtet, würde Suarez allerdings noch andere Angebote vorliegen haben. Diese wolle der Stürmer in den kommenden Tagen genauer analysieren.

bc-homeNewsLuis Suarez: Doch kein Wechsel zu Juventus Turin
Neuer Titel
ComeOn Bonus