Sunday , 29 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Sami Khedira: Nächste Station Premier League? *** Fortuna: Erster Auswärtssieg soll in Bochum her *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Max Kruse: Elfmeter-Rekord eingestellt, aber ein Fan will ihn „aus dem Stadion jagen“

Aktualisiert Nov 2020

Max Kruse Rekord Elfmeter Hass-Post
Max Kruse ist dieser Typ Fußballer, den du als Fan entweder vergötterst – oder aber eben nicht leiden kannst. Der Offensivspieler kokettiert gerne auch mit seinem Privatleben in den Sozialen Netzwerken, vor allem auf Instagram. Das ist sein gutes Recht, solange er damit den Verein nicht schädigt. Allen aber schmeckt das nicht.

Berlin. Post von Fans ist ja eigentlich etwas Schönes. Doch auf diese Art der Mitteilung hätte selbst ein Max Kruse gut und gerne verzichten können. Vor allem fragt man sich: Wie verbittert müssen manche Menschen sein, um einen derartigen Mist zu verzapfen. Kruse jedenfalls bekam Post in Form einer handgeschriebenen Karte. Allerdings keine Gratulationen zum eingestellten Elfer-Rekord. Und auch keine Lobeshymnen, weil der Neuzugang vom 1. FC Union Berlin mehr und mehr seinen Wert für die Mannschaft unter Beweis stellt. Nein – eher das komplette, krasse Gegenteil war der Fall.

Kruse cool wie vom Punkt: „Einen schönen Tag wünsche ich ihm“

Denn was er da lesen musste, war Folgendes. Zunächst der Ratschlag: „Max Kruse, Du gehirnloses menschliches Wesen verpiss Dich aus unserem Verein.“ Und dann noch ein weiterer Kommentar, der sich am Ende fast wie eine Drohung liest. „So einen schwachsinnigen Spieler gab es noch nie bei Union. Also gehe freiwillig, bevor wir dich aus dem Stadion jagen.“ Nun, Max Kruse ist vieles. Aber sicher keiner, der sich von irgendetwas beeindrucken oder gar einschüchtern lässt.

So auch nicht dieses Mal. Also machte Kruse – ganz cool wie immer – seine Fanpost öffentlich. Auf Instagram las er vor, und meinte: „An den natürlich unbekannten Absender: Er kann natürlich gern auch nochmal offiziell herkommen und das sagen. Mir ins Gesicht oder einfach sich melden. Und sonst wünsche ich ihm natürlich auch einen schönen Tag.“

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

 Hol dir die besten Quoten – natürlich bei bet365 

Der Zeitpunkt dieser „Fanpost“ verwundert allerdings ganz besonders. Max Kruse benötigte etwas Zeit, um wieder fit zu werden. Spiel für Spiel tastete er sich beim 1. FC Union Berlin heran. Gegen den FC Augsburg (1:3) konnte er noch nicht wirklich helfen. Viel besser lief es schon beim 4:0 gegen Mainz, ganz besonders gut beim 5:0 gegen Arminia Bielefeld. Da stellte Max Kruse ganz nebenbei beim höchsten Heimsieg der Eisernen in der noch relativ jungen Bundesliga-Geschichte einen Rekord ein. 16 Elfmeter hat Kruse nämlich nun für Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen und Union Berlin verwandelt – ohne einen einzigen Fehlschuss.

Union Berlins Neuzugang: Der Plan hinter dem Transfer geht auf

Mit einem gewissen Hans-Joachim Abel, dem dies für den VfL Bochum und für den FC Schalke 04 glückte, zog Kruse damit gleich. Ein Elfer noch dazu, dann gehört dem Offensivspieler der Rekord alleine. Doch auch ohne solche besonderen Zahlen steht jetzt schon fest: Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass der Transfer und der Plan dahinter für den 1. FC Union Berlin aufgeht. Mehr Kreativität und Torgefahr hatten sich die Eisernen durch und dank Kruse erhofft. Ihr Neuzugang erzielte mittlerweile nach sieben Spieltagen bereits drei Tore und steuerte fünf Mal den Assist bei. Mit acht Scorer-Punkten liegt Max Kruse somit gleichauf mit Erling Haaland (BVB) und Thomas Müller (Bayern München). Es gibt weitaus schlechtere Gesellschaft. Etwa der Verfasser der unsäglichen Fan-Post, der sich kaum melden dürfte. Das ist aber vermutlich auch besser so.

bc-homeNewsMax Kruse: Elfmeter-Rekord eingestellt, aber ein Fan will ihn „aus dem Stadion jagen“
Neuer Titel
ComeOn Bonus