Montag , 18 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Freiburgs Horrorbilanz bei den Bayern *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Not amused: Gladbach ärgert sich über den VfB-Elfer *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps FC Bayern - SC Freiburg *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Michael Gregoritsch wechselt zum FC Schalke – und Nabil Bentaleb zu Werder?

Aktualisiert Jan 2020

Bernd
By Bernd
Redakteur
Michael Gregoritsch FC Augsburg
Es war ein heftiger Flirt im Sommer zwischen Michael Gregoritsch und Werder Bremen. Doch der offensive Mittelfeldspieler blieb beim FC Augsburg – oder musste bleiben. Wie dem auch sei: Da sich die Lage des österreichischen Nationalspielers beim FCA keinen Deut verbessert hat, wäre zu erwarten gewesen, die Bremer wagen einen neuen Anlauf.

Vielleicht wäre es auch so gekommen. Schließlich sind die Abstiegssorgen an der Weser groß. Aber der FC Schalke 04 war schneller. Die Königsblauen verpflichteten jetzt Michael Gregoritsch auf Leihbasis. Nicht öffentlich gemacht wurde, ob auch eine Kaufoption für die Knappen in den Vertrag geschrieben wurde. Für Gregoritsch jedenfalls ist ein Transfer umso wichtiger. Im Sommer 2020 findet schließlich die Fußball-EM statt, für die sich auch Österreich qualifiziert hat. Ohne Spielpraxis in Augsburg wäre eine Nominierung für Gregoritsch in den österreichischen EM-Kader möglicherweise eng geworden. Spielt er jetzt auch Schalke eine gute Rolle, dürfte er auch mit dabei sein.

Ruhrpott statt hoher Norden: S04 macht das Rennen

Für Werder Bremen ist der Schachzug der Schalker ärgerlich. Wenngleich fraglich gewesen wäre, ob sich die Grün-Weißen Gregoritsch überhaupt hätten leisten können. Daran scheiterte ja offenbar schon der Transfer im Sommer 2019. Allerdings kommt so nun zwangsläufig ein weiterer Name wieder ins Gespräch, der ebenso ein Thema bei den Hanseaten war: Nabil Bentaleb. Denn das Tischtuch zwischen dem Offensivakteur und S04 scheint endgültig zerschnitten. Die neusten Meldungen lesen sich deutlich: Offenbar wurde Bentaleb sehr eindeutig nahe gelegt, was er zu tun habe.

Der Akteur lässt sich wie folgt zitieren: „Mir wurde mitgeteilt, dass ich nicht am Training der ersten Mannschaft teilnehmen darf“, berichtet Nabil Bentaleb. Und weiter: „Ich soll mich vom Team-Gebäude fernhalten. Kein direkter oder indirekter Kontakt.“ Das sind natürlich drastische Maßnahmen. Zuletzt trainierte Bentaleb schon nur noch mit der U23 des FC Schalke 04. Unter Trainer David Wagner spielt er absolut keine Rolle mehr. Und bei Werder? Möglich, dass die Norddeutschen da zuschlagen. Der Marktwert liegt schließlich im Keller. Viel günstiger als aktuell ist der Algerier wohl nicht mehr zu bekommen. Und in der Vergangenheit war Werder bekannt dafür, auch mit schwierigen Charakteren gut umgehen zu können.

Bentaleb bereit für „ein neues Kapitel“

Zumal es für Bentaleb dann auch selbst um viel geht: Rehabilitation. Allen beweisen, dass er in der 1. Bundesliga Fuß fassen kann. „Ich bin bereit für ein neues Kapitel“, sagt der Offensivspieler, nimmt seine missliche Lage bei den Schalkern an und hofft, dass sich im Winter etwas tut. Ob jetzt seitens Werder Bremens oder bei einem anderen Verein. Das dürfte Nabil Bentaleb wohl fast schon egal sein. Hauptsache weg aus Gelsenkirchen.

bc-homeNewsMichael Gregoritsch wechselt zum FC Schalke – und Nabil Bentaleb zu Werder?
Neuer Titel
ComeOn Bonus