Sonntag , 7 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Mourinho: Keine Lust mehr auf Gareth Bale?

Aktualisiert Feb 2021

Bale in Tottenham vor Abgang
Es kriselt bei den Tottenham Hotspur! Unter der Woche kassierten die „Spurs“ im Pokal das Aus gegen den FC Everton. Wieder einmal nicht mit dabei: Gareth Bale. Der Waliser fehlte allerdings nicht aufgrund einer Verletzung. Zumindest vermied es Trainer Jose Mourinho, im Zuge des Ausfall von einer Verletzung zu sprechen. Damit verhärten sich die Eindrücke, dass auch die Fronten zwischen Trainer und Offensivmann immer weiter verhärtet sind.

London. Gareth Bale wird auch bei den Tottenham Hotspur nicht glücklich. Der Waliser, der erst vor wenigen Wochen auf Leihbasis von Real Madrid nach London wechselte, steht hier offenbar schon wieder vor dem Aus. Aufgrund ausbleibender Leistungen und eines angespannten Verhältnisses zum Coach gilt der Kauf als ausgeschlossen. Bale muss sich also möglicherweise schon bald wieder einen neuen Club suchen.

Mourinho: Es war keine Verletzung

Mit einem 4:5 verabschiedete sich Tottenham aus dem Pokal gegen den FC Everton. Nach der Partie musste sich Jose Mourinho den Fragen der Reporter stellen. Darunter auch Fragen zu Gareth Bale, der gegen Everton nicht einmal im Kader war. Mourinho erklärte laut „Daily Mail“: „Garetz sitzt nicht auf der Bank, weil er mit seiner gestrigen Trainingseinheit nicht zufrieden war.“ Der Chefcoach ergänzte zudem: „Ich würde nicht sagen, dass es eine Verletzung ist. Aber er fühlte sich nicht wohl. Da war es besser für ihn, draußen zu bleiben und mit dem medizinischen Personal zusammenzuarbeiten.“

 Jetzt Live-Streams bei bet365 erleben 

Dass Bale im Kader von Mourinho keinen Platz findet, ist derweil keine Ausnahme. Seit seiner Verpflichtung kommt der Waliser aufgeladen einmal 15 Pflichtspiele, in denen er vier Treffer für die „Spurs“ erzielte. Verpflichtet wurde der Kicker aus Madrid aber eigentlich, um der Mourinho-Elf endlich zu einem Titel zu verhelfen. Von dieser Schlüsselrolle scheint Bale derzeit allerdings denkbar weit entfernt.

Abschied im Sommer gilt als sicher

Im Sommer können die „Spurs“ überlegen, ob sie die Kauf-Option für den Waliser ziehen möchten. Das gilt als unwahrscheinlich. Nicht nur, weil man sich deutlich mehr aus sportlicher Sicht erhofft hatte. Auch abseits des Platzes scheint es mit Bale und seinem ehemaligen Arbeitgeber nicht mehr zu passen. Es könnte also spannend werden, wie es mit dem Waliser weitergeht.

bc-homeNewsMourinho: Keine Lust mehr auf Gareth Bale?
Neuer Titel
ComeOn Bonus