Mittwoch , 16 Oktober 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen als Neuling der Nationalelf

Nadiem Amiri Bayer Leverkusen Nationalmannschaft
Bundestrainer Joachim Löw hat immer noch mal einen überraschenden Pfeil im Köcher. Auch dieses Mal bei der Bekanntgabe seines Kaders für die Partie in aller Freundschaft gegen Argentinien sowie das Match in der EM-Qualifikation in Estland. Denn erstmals steht Nadiem Amiri von Bayer Leverkusen im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft.

DerLeverkusener freilich ist kein Unbekannter in der Nationalmannschaft. Nur eben nicht im A-Kader. Denn für die U 21 absolvierte Amiri immerhin schon 24 Partien, in denen erst insgesamt sechs Tore beisteuerte für das deutsche Nachwuchtsteam. Auch in der 1. Bundesliga wusste der 22-jährige Mittelfeldspieler in der noch jungen Saison 2019/20 zu überzeugen. Er absolvierte für die Werkself immerhin fünf der sechs Partien und bereitete zwei Treffer der Leverkusener vor. Sein Marktwert rauschte auf bis zu 15 Millionen Euro in die Höhe. Und wenn das alles so weitergeht, darf sich Bayer noch richtig freuen.

Waldschmidt und Stark warten noch auf einen Einsatz

Nadiem Amiri ist zwar der einzige Neuling im DFB-Aufgebot der deutschen Nationalelf. Trotzdem sind dort auch noch zwei Profis zu finden, die noch auf keinen Einsatz kommen. Zum einen wäre da Stürmer Luca Waldschmidt vom SC Freiburg. Der 23-jährige Angreifer wartet ebenso noch auf einen Einsatz wie Niklas Stark von Hertha BSC. 24 Jahre jung ist der Defensivakteur, der vornehmlich in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt, aber durchaus auch im defensiven Mittelfeld auflaufen kann. Beim Club aus der Hauptstadt jedenfalls zählt Stark zum festen Inventar und absolvierte alle Partien für die Alte Dame.

Die Chancen des Trios ohne Länderspiel sind unterdessen nicht die schlechtesten, um zu einem Einsatz zu kommen. Insbesondere natürlich im Test gegen Argentinien. Denn Joachim Löw muss auch auf eine Reihe etablierter Kräfte verzichten. Gleich sieben Kicker sind nicht mit dabei. Aus der 1. Bundesliga sind das Nico Schulz von Borussia Dortmund und Leon Goretzka vom FC Bayern München, die beide noch verletzt sind. Auf Keeper Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt trifft dies ebenso zu. Darüber hinaus werden Leroy Sane (Manchester City), Antonio Rüdiger (FC Chelsea) und die beiden Spieler von Paris Saint Germain, Julian Draxler und Thilo Kehrer fehlen.

So sieht der Kader von Deutschland aus:

Torhüter: Bernd Leno (FC Arsenal), Manuel Neuer (FC Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Jonas Hector (1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Niklas Stark (Hertha BSC), Niklas Süle (FC Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Angriff: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Emre Can (Juventus Turin), Serge Gnabry (FC Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Toni Kroos (Real Madrid), Marco Reus (Borussia Dortmund), Luca Waldschmidt (SC Freiburg), Timo Werner (RB Leipzig).

NewsNadiem Amiri von Bayer Leverkusen als Neuling der Nationalelf
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: