Mittwoch , 16 Oktober 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Österreich fertigt Lettland in der EM-Qualifikation mit 6:0 ab

Österreich - Lettland EM-Qualifikation
Nordirland war am Freitag in der deutschen Gruppe C in der EM-Qualifikation zwar nicht im Einsatz. Trotzdem bleiben die Nordiren mit zwölf Punkten aus vier Spielen aber Tabellenführer. Hilfestellung gab es von den Niederlanden. Denn Holland siegte in Deutschland mit 4:2 (0:1).

Das hatten sich Jogis Jungs also ganz anders vorgestellt. Und nun reisen sie ausgerechnet am Montag (9. September) am sechsten Spieltag der EM-Qualifikation nach Belfast. Dort steht die DFB-Auswahl nach dem 2:4 gegen Oranje unter großem Druck. Siegen die Nordiren, haben sie sich als Erster schon sechs Punkte Vorsprung erarbeitet. Und außerdem könnten die Holländer mit einem Sieg in Estland nach Zählern dann mit der deutschen Nationalmannschaft gleichziehen. Die Esten verloren ihr Match am Freitag 1:2 gegen Weißrussland. Und das passierte außerdem am fünften Spieltag: So sahen die Ergebnisse in der EM-Quali zur Euro 2020 aus.

EM-Qualifikation Gruppe E: Kroatien erobert Platz eins

Erst traf Nikola Vlasic mit dem Pausenpfiff zum 1:0. Dann erhöhte Ivan Perisic vom FC Bayern München nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff auf 2:0. Und damit war die Partie von Kroatien in der Slowakei praktisch schon vorentschieden. Bruno Petkovic (72.) und Dejan Lovren (89.) taten beim 4:0-Sieg noch etwas fürs Torverhältnis. Und am Ende ergatterte Kroatien die Tabellenführung in der Gruppe E, denn Ungarn war am Freitag nicht im Einsatz. Derweil wahrte Wales seine Chancen auf eine EM-Teilnahem und besiegte Aserbaidschan knapp mit 2:1 (1:0). Gareth Bale rettete sechs Minuten vor dem Ende mit seinem Kopfball den Dreier.

EM-Qualifikation Gruppe G: Schützenfest in Österreich

Auf einmal lebt der Traum von der EM-Endrunde 2020 wieder. Denn weil Spitzenreiter Polen in der Gruppe G mit 0:2 (0:1) in Slowenien den Kürzeren zog, schlug Freitagabend die große Stunde unserer Nachbarn. Österreich fertigte Lettland mit 6:0 (2:0) ab und liegt nur noch drei Zähler hinter den Polen. Zumal Israel gegen Nordmazedonien enttäuschte und nicht über ein 1:1 hinaus kam. Marko Arnautovic eröffnete den Torreigen nach seinen Minuten, erzielte später auch das 3:0. Marcel Sabitzer und Konrad Lahmer von RB Leipzig sowie Michael Gregoritsch vom FC Augsburg trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein.

EM-Qualifikation Gruppe I: Die Roten Teufel marschieren

Im bereits fünften Match holte sich Belgien in der Gruppe I der EM-Quali den fünften Sieg und steht tadellos an der Spitze. Bei San Marino wurden die Roten Teufel nicht wirklich gefordert. Wenngleich das 1:0 erst kurz vor dem Pausentee per Strafstoß von Michy Batshuayi erzielt wurde, der auch in der Schlussminute das 4:0 erzielte. Verfolger Russland setzte sich 2:1 (1:1) in Schottland durch, wo die Hausherren zunächst 1:0 in Führung gelegen hatten. Im Hampden Park unterlief Stephen O´Donnell das folgenschwere Eigentor zum 1:2 (59.).

NewsÖsterreich fertigt Lettland in der EM-Qualifikation mit 6:0 ab
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: