Freitag , 15 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Interesse bestätigt: Schalke 04 buhlt um einen Ex-Stürmer *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Kruse stichelt sich in Bestform *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps für Hertha gegen Schalke *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Pirlo kritisiert Juventus: „Zu selbstgefällig“

Aktualisiert Nov 2020

Pirlo kritisiert sein Juventus
Von guter Laune war bei Andrea Pirlo am Mittwochabend wenig zu sehen. Obwohl seine Mannschaft gerade mit 4:1 gegen Ferencvaros Budapest gewinnen konnte, war der Cheftrainer nicht wirklich zufrieden. Seine Mannschaft hätte das Duell schon viel früher entscheiden können, sei dafür aber „zu selbstgefällig“ aufgetreten. Ungewohnt scharfe Kritik des Weltmeisters von 2006!

Turin. Mit 4:1 setzte sich Juventus Turin am Mittwoch in der Königsklasse gegen Ferencvaros Budapest durch. Für die Italiener schon der zweite 4:1-Erfolg in Serie, nachdem zuvor auch Aufsteiger Spezia in der heimischen Serie A mit diesem Ergebnis besiegt wurde. So richtig zufrieden wollte sich Chefcoach Andrea Pirlo aber nicht zeigen.

Pirlo: Wegen Selbstgefälligkeit viele Fehler gemacht

Mit gleich zwei deutlichen Siegen in Serie scheint Juventus Turin wieder besser in Form. Trotz alledem war Coach Andrea Pirlo mit dem Auftritt seiner Elf nur bedingt zufrieden. Am Mikrofon gegenüber „Sky Sport Italia“ erklärte der Weltmeister von 2006: „Wir sind mit dem Resultat zufrieden, aber spieltechnisch hätten wir weit mehr tun können. Wegen unserer Selbstgefälligkeit haben wir viele Fehler gemacht, das müssen wir verbessern.“ Gemeint sind damit einige eigensinnige Aktionen der Italiener, die statt quer zu spielen häufig selbst den Abschluss gegen die Ungarn suchten.

 Jetzt Live-Streams bei bet365 entdecken 

Pirlo wurde in seinen Ausführungen sogar noch etwas deutlicher und erklärte, dass seine Spieler „weniger egoistisch hätten sein können und das Spiel so viel früher hätten entscheiden müssen.“ Er würde viel mit seinen Kickern reden, „am Ende müssen sie auf dem Feld aber die Entscheidungen fällen“, so Pirlo.

Schweres Spiel steht bevor

Dass sein Team noch nicht dauerhaft gute Leistungen zeige, hänge laut Pirlo auch damit zusammen, dass noch nicht alle bei 100 Prozent sein würden. Nach und nach würde man aber weitere Schritte machen, so der Trainer. Der nächste davon wird allerdings wieder schwer. Am Sonntag (12.30 Uhr) tritt die „Alte Dame“ bei Lazio Rom an.

bc-homeNewsPirlo kritisiert Juventus: „Zu selbstgefällig“
Neuer Titel
ComeOn Bonus