Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Freitag , 18 Juni 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Poker eröffnet: BVB lehnt erstes United-Angebot für Sancho ab

Aktualisiert Jun 2021

Jadon Sancho Angebot Manchester United
Ist Borussia Dortmund wieder einmal an einem Mega-Transfer beteiligt? Objekt der Begierde ist in Dortmund bereits seit Monaten Offensivmann Jadon Sancho. Die Gerüchte über einen möglichen Wechsel wurden zuletzt aber wieder konkreter. Manchester United hat offenbar ein erstes Angebot vorgelegt. Der BVB lehnte dankend ab. Bei einer entsprechenden Summe wären die Borussen aber wohl bereit, den englischen Nationalspieler ziehen zu lassen.

Dortmund. Verlässt Jadon Sancho den BVB noch in diesem Sommer? Offenbar hat Manchester United sein Interesse am Offensivmann in den letzten Tagen forciert. Wie der „Guardian“ und „BBC“ berichten, sollen die Engländer ein erstes Angebot nach Dortmund geschickt haben. Die rund 78 Millionen Euro Ablöse waren den BVB-Bossen aber zu wenig.

Dortmund würde Sancho gehen lassen

Eigentlich sind die Rahmenbedingungen glasklar. Bereits vor rund einem Jahr wurde sich Manchester United mit Jadon Sancho über einen Wechsel einig. Das Problem: Der BVB verlangt damals mehr Ablöse als United zahlen wollte. Eine ähnliche Situation hat sich laut „BBC“ und „Guardian“ auch jetzt wieder ergeben. Demnach sind die Briten mit einem Angebot über 78 Millionen Euro beim BVB vorstellig geworden. Die Borussen erachteten diese Summe aber als zu niedrig. Weiterer Haken: United wollte die Summe verteilt auf fünf Jahre zahlen. Beim BVB hätte man das Geld aber gerne nach maximal vier Jahren.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Auch bei der Ablösesumme sind beide Seiten noch relativ weit auseinander. Dortmund soll mindestens 90 Millionen Euro für den englischen Nationalspieler verlangen. Mindestens zwölf Millionen müssten die Engländer also noch drauflegen.

Sanchos Vertrag beim BVB läuft bis 2023

Das Problem für United: Der Vertrag von Sancho läuft in Dortmund noch bis zum Jahr 2023. Einfach aussitzen können die „Red Devils“ diesen Transfer also nicht. Es scheint ganz so, als müssten die Engländer tiefer in die Tasche greifen. In Zeiten der Corona-Krise nicht gerade einfach.

bc-homeNewsPoker eröffnet: BVB lehnt erstes United-Angebot für Sancho ab
Neuer Titel
ComeOn Bonus