Freitag , 22 Januar 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Interesse aus den USA: Wood-Wechsel fix? *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Hertha gegen Bremen: Das Keller-Duell, das keines sein dürfte *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Wett-Tipps für Leverkusen - BVB *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Reyna: BVB strebt Verlängerung über 2023 hinaus an

Aktualisiert Sep 2020

Giovanni Reyna Verhandlungen BVB
Wenn in Dortmund junge Talente auf sich aufmerksam machen, scharen die anderen europäischen Top-Vereine bereits mit den Hufen. Ein äußerst feines Gespür haben die BVB-Bosse auch jüngst wieder mit den Verpflichtungen von Jude Bellingham und Giovanni Reyna bewiesen. Die beiden 17-Jährigen machen richtig Spaß. Und zumindest Reyna soll das für den BVB auch noch lange tun.

Wie bekannt wurde, steckt BVB-Manager Michael Zorc offenbar bereits in Gesprächen mit dem Berater des US-Kickers. Das Ziel: Den Youngster auch über das bisherige Vertragsziel von 2023 hinaus an den BVB binden.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Reyna auf der Liste von Liverpool & Co.

Borussia Dortmund hat sich in den letzten Jahren einen Ruf als Talentschmiede für kommende Superstars einen Namen gemacht. Und der BVB ist aktuell wieder auf dem besten Wege, diesen Ruf zu bestätigen. Da die Youngster in der Vergangenheit allerdings auch ziemlich schnell ziemlich wechselwillig wurden, sorgt man im Falle von Giovanni Reyna bereits vor. Der Nachwuchskicker wurde 2018 von New York City verpflichtet – und zwar mit einem üblichen „Trick“.

Die Borussen statteten den 17-Jährigen damals mit einem 3+2-Vertrag aus, da U-18-Spieler nur maximal für drei Jahre an einen verein gebunden sein dürfen. Durch diese legale Art der Vertragsanpassung wurde die Laufzeit von Reynas Kontrakt also von eigentlich 2021 bis 2023 verlängert. Auch das scheint dem BVB nun aber nicht mehr zu reichen.

Reyna soll langfristig an den BVB gebunden werden

Da man in Dortmund nur allzu gut um die Lust anderer Vereine auf Dortmunder Talente weiß, befindet sich Michael Zorc laut der „Bild“-Zeitung bereits in Gesprächen mit Reyna-Berater Dan Segal. So soll Reyna auch über 2023 hinaus noch bei den Borussen bleiben. Das dürfte auch Trainer Lucien Favre gefallen. Der Schweizer schwärmte jüngst von Reyna und gab an: „Gios Bewegungen sind gut, er ist torgefährlich, auch als Vorbereiter. Er kann das Spiel gut lesen, gut verteidigen. Er ist intelligent. Reyna bringt sehr viel mit für einen Spieler, der erst 17 Jahre alt ist.“

In der Tat hat sich der Nachwuchs-Kicker vor allem zum Auftakt richtig gut angestellt. Sowohl im DFB-Pokal als auch beim 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach am ersten Spieltag in der Bundesliga war Reyna mit einem Treffer erfolgreich. Gegen die Fohlen holte er zudem den Elfmeter zum 2:0 raus.

bc-homeNewsReyna: BVB strebt Verlängerung über 2023 hinaus an
Neuer Titel
ComeOn Bonus