Sunday , 29 November 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Sami Khedira: Nächste Station Premier League? *** Fortuna: Erster Auswärtssieg soll in Bochum her *** Sichere dir bis zu 150€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Road to London: Havertz wechselt zum FC Chelsea

Aktualisiert Sep 2020

Kai Havertz Wechsel FC Chelsea
Auch das schönste Kapitel hat irgendwann einmal ein Ende. Kai Havertz wird Bayer 04 Leverkusen nach zehn Jahren im Verein verlassen. Der 21-jährige Mittelfeldspieler wechselt zum britischen Club FC Chelsea und wird dort zum Mannschaftskameraden von Timo Werner.

Ausgestattet wird Havertz in London demnach mit einem Fünfjahresvertrag bis zum Jahr 2025. Bayer Leverkusen erhält für seinen Mittelfeld-Allrounder ein Ablösepaket von rund 100 Millionen Euro. Trotzdem blickt Sport-Geschäftsführer Rudi Völler mit traurigen Gefühlen auf den Wechsel. Havertz sei einer der Besten gewesen, die je für Leverkusen gespielt hätte, so Völler in einer Mitteilung.

Haken hinter: Havertz unterschreibt bis 2025 bei den Blues

In den letzten Tagen hat sich der Wechsel bereits angedeutet, nun ist er beschlossene Sache. Kai Havertz wird Bayer 04 Leverkusen verlassen und sich dem FC Chelsea anschließen. Bei den Blues erhält der Mittelfeldspieler einen Fünfjahresvertrag bis zum Jahr 2025. Unmittelbar nach dem Deal äußerte sich Sport-Geschäftsführer Rudi Völler in einer Mitteilung des Vereins: „Kai hat zehn Jahre lang für uns gespielt, vier Jahre davon in unserer Lizenzmannschaft. In dieser Zeit ist er bei uns Nationalspieler geworden und hat trotz seiner Jugend bereits Herausragendes geleistet.“ Der 21-Jährige sei für ihn „schon jetzt Weltklasse“ und „mit Sicherheit einer der Besten, die jemals für Bayer 04 gespielt haben“. Sowohl Völler als auch Sportdirektor Simon Rolfes sind sich dabei einig, dass sich Havertz auch in der Premier League wird durchsetzen können.

Für Havertz endet damit das Kapitel Bayer 04 Leverkusen nach zehn Jahren. In dieser Zeit stand er 148 Mal für die Profis auf dem Platz und erzielte dabei 45 Tore. 31 Mal glänzte der 21-Jährige zudem als Vorlagengeber. Nach seinem Abschied erklärte Havertz, dass er den Menschen in Leverkusen vieles zu verdanken habe und hier „wirklich wunderbare Dinge“ erlebt hätte. Nun aber sehe der „die Zeit gekommen, etwas Neues zu beginnen“.

 Jetzt weiter zu Betway 

Chelsea auf großer Einkaufstour

Trotz der Corona-Pandemie sind die Blues bereit gewesen, ein Ablösepaket von rund 100 Millionen Euro für Havertz zu bezahlen. Ohnehin langten die Londoner in den letzten Wochen kräftig zu. Thiago Silva wurde ablösefrei von Paris Saint-Germain verpflichtet, ebenso wurde Ben Chilwell von Leicester City für rund 55 Millionen Euro für die Defensive geholt. In der Offensive verstärkten sich die Blues neben Havertz auch mit Timo Werner für knapp 50 Millionen von RB Leipzig und Hakim Ziyech für rund 40 Millionen von Ajax Amsterdam.

bc-homeNewsRoad to London: Havertz wechselt zum FC Chelsea
Neuer Titel
ComeOn Bonus