Mittwoch , 14 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Ronaldo: Kehrt CR7 zu Manchester United zurück?

Aktualisiert Nov 2020

Ronaldo Rückkehr Manchester United
Bei Juventus Turin ist Cristiano Ronaldo mit Abstand der Topverdiener. Für den Portugiesen eine gute Sache, für die „alte Dame“ offenbar weniger. Die rund 31 Millionen Euro Gehalt sind bei den Turinern ein echter Kohlefresser. Und der soll weg. Schon vor dem Vertragende 2022 möchten die Italiener ihren Superstar deshalb abgeben.

Turin. Superstar Cristiano Ronaldo ist zu teuer für Juventus. Die Turiner beklagen aufgrund der Corona-Krise ein großes Loch in der Geldbörse. Zu groß, um weiterhin das Mega-Gehalt von „CR7“ stemmen zu können. Der Plan: Ronaldo soll schon im kommenden Sommer wechseln. Das würde Ablöse bringen und den Kicker von der Gehaltsliste nehmen. Und ein erster echter Interessent scheint bereits vor der Tür zu stehen.

Juventus mit finanziellen Problemen

Wie alle Vereine, leidet auch Juventus Turin unter den Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise. Die Italiener wollen und müssen sparen. Und haben sich hierfür das Gehalt von „CR7“ ausgesucht. Mit rund 31 Millionen Euro pro Jahr ist der Portugiese der absolute Topverdiener bei Juventus. Aber wie lange noch? Medienberichten zufolge plant Juve den Abgang von Ronaldo schon im kommenden Jahr. Also ein Jahr bevor der Vertrag offiziell enden würde.

 Jetzt weiter zu bet365 

Für die Turiner hätte dies angenehme Folgen. Zum einen wäre der Superstar von der Gehaltsliste, zum anderen könnten die Italiener auch einen Teil der 2018 gezahlten Ablöse (117 Millionen Euro) zurückerhalten. Die große Frage: Wer kann sich Ronaldo in der aktuellen Zeit überhaupt leisten?

Paris pokert, United will zuschlagen

Zartes Interesse war zuletzt aus Paris zu hören. Die Franzosen spekulieren allerdings offenbar darauf, den Portugiesen 2022 ablösefrei an den Eiffelturm locken zu können. Noch früher zuschlagen möchte laut „Fox“-Journalist Christian Martin aber Manchester United. Die „Quellen in Manchester und Porto“ hätte bestätigt, dass United am Transfer von Ronaldo für die kommende Saison schraubt, teilte Martin auf Twitter mit. Ronaldo denke demnach darüber nach, Juventus sei für Verhandlungen offen.

Ob ein Wechsel im Sommer 2021 tatsächlich über die Bühne geht, dürfte sich derzeit allerdings wohl kaum entscheiden. Aufgrund der anhaltenden Bedrohung durch die Pandemie kann keine Mannschaft ernsthaft und seriös ihre Finanzen für die kommenden Monate bzw. Jahre kalkulieren. Bis es konkreter wird, müssen wir uns also wohl noch etwas gedulden.

bc-homeNewsRonaldo: Kehrt CR7 zu Manchester United zurück?
Neuer Titel
ComeOn Bonus