Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Samstag , 19 Juni 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Sancho steigt in den Flieger zum BVB-Trainingslager

Aktualisiert Aug 2020

Christian
By Christian
Sancho zurück in die Premier League
Das Wochenende über wurde heiß spekuliert, ob Jadon Sancho zu Manchester United wechselt oder nicht. Die Verantwortlichen des BVB hatten hier eine Deadline für die Entscheidung gesetzt. Bis heute Vormittag 10:30 Uhr hätte Manchester United zum 120 Millionen-Deal zusagen müssen.

Das ist anscheinend nicht geschehen. Der junge Spieler stieg heute Vormittag gemeinsam mit seinen Teamkollegen in einen Flieger und trainiert ab morgen im Schweizer Trainingslager des BVB. Somit scheint eine Entscheidung gefallen.

Watzke: „Fährt Sancho ins Trainingslager, spielt der 20/21 auch für uns!“

Vereinsvorsitzender Watzke hatte erklärt, dass wenn Sancho mit ins Trainingslager fährt, er auch die kommende Saison beim BVB bleiben wird. Am Wochenende wurde die Diskussion rund um einem Wechsel noch mal bestärkt: der Profi mit englischen Wurzeln verbrachte das Wochenende in seiner Heimat. Dort wurde er auf einer Geburtstagsparty gesichtet. Besonders brisant: auf der Party waren verschiedene prominente Fans von Manchester United anwesend.

Es hätte also durchaus auch sein können, dass der Ausflug nach England für weitere Verhandlungen mit dem englischen Topteam genutzt wurde. Und ob ihr wirklich das letzte Wort gesprochen ist, wollen wir mal hoffen lassen: es wäre nicht das erste Mal, dass die BVB Führung eine sichere Zusage oder ein Versprechen doch ein wenig anders „umsetzt“ als geplant.

Sancho gewinnt in jedem Fall

Für den jungen Profi sind beide Optionen mit einem Gehalts-Upgrade verbunden: bleibt der beim BVB, reiht er sich zwischen Marco Reus und Mats Hummels in die Reihe der Spieler, die 10 Millionen € pro Jahr verdienen.

Bei den Engländern hätte er direkt mit einem Einstiegsgehalt von 20 Millionen € begonnen. Der BVB behält entweder einen seiner besten Spieler oder sichert sich eine exorbitante Finanzspritze in Höhe von 120 Millionen.

bc-homeNewsSancho steigt in den Flieger zum BVB-Trainingslager
Neuer Titel
ComeOn Bonus