Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Montag , 21 Juni 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

So siegt nur der FC Bayern München: Verrücktes Kimmich-Tor gegen den BVB im Supercup

Aktualisiert Okt 2020

Bayern - Dortmund 3:2 DFL Supercup
Die Spitze des Eisbergs, einer regelrecht traumatischen Bilanz, fand im Sommer 2013 in London statt. Im rein deutschen Finale der Champions League verlor der BVB im Wembley Stadion gegen den Erzrivalen mit 1:2. Am Mittwoch Abend ging es wesentlich beschaulicher zu. Doch auch der nächste Titel wanderte nicht in den Trophäenschrank der Westfalen.

Denn Borussia Dortmund verlor in der Allianz Arena zu München, also in der Höhle des Löwen, den DFLSupercup. Der Vizemeister unterlag dem deutschen Rekordchampion am Ende etwas unglücklich, aber dann doch nicht unverdient mit 2:3 (1:2). Wie der FC Bayern München am Ende diese Partie doch noch gewann, war indes irgendwie typisch. Sicherlich, die Aktion von Joshua Kimmich war von energischer Natur. Doch BVB-Keeper Hitz parierte dennoch. Aber dann! Im Fallen sprang der Abpraller Kimmich ans Bein, an den Fuß – in jedem Fall von dort ins Netz. Das war die 82. Minute. Darauf fand Borussia Dortmund dann keine Antwort mehr. Zwei Mal immerhin hatten die Westfalen dies zuvor geschafft. Das muss man dem Team von Lucien Favre durchaus zugute halten.

Effektiv wie eh und je: der FC Bayern München

Doch zum Anfang. Es war schnell nicht zu übersehen, wohin die Reise im DFL Supercup gehen würde. Beide Top-Teams der 1. Bundesliga präsentierten sich auffällig zögerlich. Zumindest selten energisch. Keiner wollte eben um jeden Preis einen Zweikampf gewinnen. Schon gar nicht, um am Ende mit einer Verletzung das Feld räumen zu müssen. Alle hatten den straffen Spielplan bis Weihnachten vor ihren innerlichen Augen. Effektiver präsentierten sich die Hausherren in der ersten halben Stunde. Da lenkte Hitz zwar erst einen Ball von Tolisso an die Unterkante der Latte. Im Nachschuss allerdings war der Franzose endgültig mit dem 1:0 zur Stelle (18.). In der 32. Minute flankte dann Davies perfekt für Thomas Müller. Der gewann das Kopfballduell – schon stand es 2:0 für den FC Bayern.

 Jetzt weiter zu Betway 

Brandt und Haaland halten die Partie offen

Damit war die Messe aber noch längst nicht gelesen. Denn noch vor dem Seitenwechsel schaffte Julian Brandt den Anschlusstreffer (38.). Und nach der Pause waren es wieder die Dortmunder, die zunächst präsenter im Match waren. Kein Zufallsprodukt also, als Erling Haaland auf die Reise geschickt wurde, um gegen Neuer zum 2:2-Ausgleich zu vollenden (55.). So war dieses Supercup-Spiel wieder komplett offen. Allerdings wurde es auch nicht richtig spannend, geschweige denn attraktiv. Es plätscherte so vor sich hin. Die Minuten verrinnen, und auf einmal tat Bayern das, was München oft tut: Das Team von Hansi Flick schlug gnadenlos zu und nutzte die Chance, die eigentlich schon keine mehr war. So gewinnt eben doch nur der FC Bayern München.

bc-homeNewsSo siegt nur der FC Bayern München: Verrücktes Kimmich-Tor gegen den BVB im Supercup
Neuer Titel
ComeOn Bonus