Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Spitzenspiele in der WM-Quali: Tschechien jetzt gegen Belgien, Türkei in Norwegen

Aktualisiert Mrz 2021

Türkei - Holland 4:2
Die Frage nach dem Matchwinner stellte sich in Istanbul nun wahrlich nicht. Denn Stürmer Burak Yilmaz hatte seinen Job getan. Und zwar ziemlich gut. Der Angreifer, der ansonsten das Trikot des französischen Erstligisten OSC Lille trägt, schockte die Niederlande im ersten Durchgang bis ins Mark. In der Schlussphase entschied Yilmaz dann die Partie.

Istanbul. Was für ein Auftakt für die Türkei auf dem Weg zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Mit 4:2 (2:0) gewannen die Türken nämlich in der Gruppe G ihr Auftaktspiel in der WM-Qualifikation. Aber nicht gegen irgendeinen Gegner. Sondern gegen die Holländer, die von effektiven Hausherren in der ersten Stunde des Matches regelrecht überrannt wurden. Als Davy Klaasen und Luuk de Jong dann Oranje auf 2:3 heran brachten, keimte nur kurz Hoffnung auf (75./76.). Aber tatsächlich nur sehr kurz.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Unsere Redaktionsempfehlung

Du hast das Match verpassst? Du würdest gerne auf die nächsten ausgewählten Fußball-Partien und Sport-Eventswetten? Am liebsten mit einem tollen Bonus zum Start? Hier kommt unsere aktuelle Empfehlung aus der Sportwetten Redaktion.

Burak Yilmaz lässt die Türkei gegen die Niederlande jubeln

Denn da gab es ja noch einen gewissen Burak Yilmaz. Der erzielte fünf Minuten nach dem Doppelschlag der Holländer mit seinem dritten Treffer an diesem Abend zum 4:2 die endgültige Entscheidung (81.). Was für ein verkorkster Abend es für die Mannschaft von Frank de Boer war, zeigte in der Nachspielzeit die Tatsache, dass Depay sogar noch einen Elfer für die Holländer verschoss. Die Niederlande dürfen sich jetzt am Samstag (27. März) gegen Lettland keinen Patzer erlauben. Die Türkei spielt unterdessen ebenfalls ab 18 Uhr beim Tabellenführer Norwegen auf. Die Wikinger hatten in Gibraltar keine Mühe (3:0). Außerdem siegte Montenegro in der Gruppe G in Lettland mit 2:1.

Frankreich kommt zum Start nicht über ein 1:1 hinaus

Der Europameister von 2016 schrammte derweil in der Gruppe A der WM-Qualifikation an einer Blamage vorbei. Zwar gewann Portugal gegen Aserbaidschan. Allerdings nur mit 1:0 und dank des Eigentores von Maksim Medvedev kurz vor der Pause (37.). Letztendlich werden dafür allerdings eben auch drei Punkte vergeben. Und die heimste ebenso Serbien dank eines 3:2 (1:1) gegen Irland ein. Ein weiterer Favorit stolperte unterdessen in der Gruppe D. Frankreich kam nicht über ein 1:1 gegen die Ukraine hinaus. Finnland trennte sich zeitgleich 2:2 von Bosnien-Herzegowina.

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

Belgien dreht 0:1 gegen Wales und trifft jetzt auf Tschechien

In der Gruppe E bereiten sich derweil die beiden Top-Favoriten auf den direkten Schlagabtausch am Samstag ab 20.45 Uhr in Prag vor. Denn Tschechien löste die erste Aufgabe in Estland souverän mit 6:2. Und die Gäste aus Belgien ließen sich zum Auftakt nicht von der 1:0-Führung von Wales nach zehn Minuten irritieren und gewannen am Ende mit 3:1. Kevin de Bruyne, Thorgan Hazard sowie Lukaku per Strafstoß erzielten in diesem wichtigen Match die Tore für die Roten Teufel.

Falls ihr direkt noch weitere Wetten platzieren wollt, solltet ihr einen Blick auf unseren Quotenvergleich werfen. Denn hier findet ihr rasant schnell absolute Top-Quoten der Buchmacher für alle Partien. Nicht nur für die WM-Quali. 

bc-homeNewsSpitzenspiele in der WM-Quali: Tschechien jetzt gegen Belgien, Türkei in Norwegen
Neuer Titel
ComeOn Bonus