Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Thioune vor Zweitliga-Kracher: „Haben kein Endspiel“

Aktualisiert Mrz 2021

Spitzenspiel 2. Bundesliga Daniel Thioune
Für den HSV geht es in diesen Tagen Schlag auf Schlag. Nachdem die Hamburger Anfang März im Derby gegen den FC St. Pauli gefordert waren, ging es am Montag dieser Woche mit einer Partie gegen Kiel weiter. Am heutigen Freitag (18.30 Uhr) wartet nun direkt das nächste Topspiel, denn die Mannschaft von Daniel Thioune ist beim Tabellenführer VfL Bochum gefordert.

Hamburg. HSV-Coach Daniel Thioune ist bemüht, den Druck auf seine Mannschaft zu reduzieren. Keine leichte Aufgabe, denn nach fünf Partien in Folge ohne Sieg sieht es um den HSV nicht gut aus im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga. Für viele Fans gelten die Duelle gegen Kiel (1:1) und Bochum deshalb als absolute Endspiele. Der Trainer aber möchte diese Bezeichnung vermeiden.

“Noch viel zu gewinnen“ für den HSV

Fünf Punkte Rückstand sind es vor dem 25. Spieltag für den HSV auf Tabellenführer Bochum. Genau gegen den müssen die Hamburger am heutigen Freitagabend antreten. Ein Grund, von einem Endspiel zu sprechen, ist dies für HSV-Coach Daniel Thioune aber nicht. Im Gegenteil. Im Vorfeld des Duells erklärte er: „Damit tue ich mich schwer, weil wir so zusätzlichen Druck aufbauen. Wir wollen nicht abreißen lassen, sondern verkürzen. Aber auch der Worstcase würde nicht bedeuten, dass wir keine Chance mehr haben, oben einzugreifen. Wir haben noch viel vor uns und viel zu gewinnen. Wir haben kein Endspiel.“

 Jetzt weiter zu Betway 

Fakt ist allerdings: Der HSV benötigt Punkte. Und würde sich so auch wieder mal selbst belohnen können. Zuletzt waren die Leistungen gefällig, wirklich Zählbares blieb aber aus. Das weiß auch Thioune: „Es ist an der Zeit, dass wir uns belohnen. Und ein Dreier wäre nicht nur für die Tabelle sehr, sehr wichtig, sondern auch für den Kopf. Er wäre die Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Thioune sieht Zeit für einen Trendwechsel gekommen

Es sei nun „Zeit, dass sich etwas dreht“, so der HSV-Coach im Vorfeld des Spitzenspiels. „Wenn wir wieder diese Energie aufbringen wie zuletzt, wird das Pendel auch wieder für uns ausschlagen. Wir sind an der Reihe, wir sind wieder dran.“ Sollte der berühmte Fußballgott das jedoch anders sehen, wird die Luft für den HSV im Aufstiegsrennen immer dünner.

bc-homeNewsThioune vor Zweitliga-Kracher: „Haben kein Endspiel“
Neuer Titel
ComeOn Bonus