Freitag , 5 März 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Thomas Tuchel heiß auf Bayern-Defensivspieler?

Aktualisiert Feb 2021

Niklas Süle Interesse FC Chelsea
Es ist kein Geheimnis, dass Niklas Süle als großer Fan der britischen Premier League gilt. Der Abwehrspieler des FC Bayern München verlor unter Hansi Flick seinen Stammplatz in der Defensive. Zudem läuft der Vertrag des 25-Jährigen im Sommer 2022 aus. Sollten die Bayern noch Ablöse einnehmen wollen, müsste Süle wohl spätestens im Sommer gehen. Interesse soll es aus London geben.

München. Gerade erst ist Thomas Tuchel als Trainer beim FC Chelsea aktiv, da soll der neue Mann schon ein Auge auf einen Bayern-Profi geworfen haben. Laut Medienberichten steht Niklas Süle beim FC Chelsea hoch im Kurs. Kurioserweise deshalb, weil Dayot Upamecano den „Blues“ offenbar einen Korb geben wird. Aktuell sieht es so aus, als würde sich Upamecano stattdessen dem FC Bayern anschließen.

Süle Opfer des Konkurrenzkampfes bei Bayern

Seit Hansi Flick das Ruder beim FC Bayern München übernommen hat, sind die Einsatzzeiten von Niklas Süle enorm überschaubar. Der Abwehrspieler musste seinen Stammplatz in der Abwehrkette räumen, kommt meist nur zu Kurzeinsätzen. Eine Situation, die Süle jetzt nach London treibt? Offenbar soll es Interesse vom Tuchel-Club geben, das vermeldet die „Sport Bild“. Demnach wollten die „Blues“ eigentlich Dayot Upamecano verpflichten. Der wird sich aller Voraussicht nach jedoch lieber dem FC Bayern München anschließen.

 Jetzt weiter zu Betway 

Für Süle dürfte es dann im Rennen um einen Stammplatz noch enger werden. Gleichzeitig gilt der Defensivkünstler schon seit geraumer Zeit als großer Fan der Premier League. Mit einem Wechsel nach London könnte er sich diesen Traum erfüllen.

Bayern München: Süle-Verkauf eher früh als spät

Für den FC Bayern wäre es erfreulich, wenn der Süle-Verkauf lieber früher als später über die Bühne geht. Die Münchener kennen eine ähnliche Situation rund um die Wechselwünsche von David Alaba. Dessen Vertrag läuft im Sommer aus. Die Münchener erhalten also keine Ablöse mehr für ihren Abwehrspieler. Bei Niklas Süle soll genau das vermieden werden. Dafür müsste dann aber wohl ein Transfer im kommenden Sommer abgewickelt werden.

bc-homeNewsThomas Tuchel heiß auf Bayern-Defensivspieler?
Neuer Titel
ComeOn Bonus