Dienstag , 18 Mai 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Titelrennen in der Ligue 1: Paris, Monaco, Lille oder doch Lyon?

Aktualisiert Apr 2021

Ligue 1 spannendes Titelrennen
Spannender geht es nicht! In den letzten Jahren war das Titelrennen in der Ligue 1 oftmals eine deutliche Angelegenheit. Nicht aber in diesem Jahr. Gleich vier Vereine haben an der Spitze noch realistische Chancen auf den Titel. Alle Clubs werden jeweils nur durch einen Punkt voneinander getrennt. Es tobt ein echter Titelkampf mit einem vollkommen offenen Ausgang.

Lille. Der OSC Lille führt sie an. Die „Doggen“ sind derzeit der Tabellenführer in der Ligue 1. Vom Thema Meisterschaft ist beim OSC dennoch keine Rede. Man übt sich in Zurückhaltung. So wie eigentlich alle Clubs an der Spitze. Ausnahme: Serienmeister Paris. Aber wird am Ende tatsächlich PSG der neue Champion?

Stabilitäts-Monster OSC Lille vor PSG

Der OSC Lille spielt eine beeindruckende Saison. 70 Punkte hat der Tabellenführer auf dem Konto. Und damit die besten Karten aller vier Top-Teams im Titelrennen. Wirklich auf dem Zettel hatte den OSC wohl kein Experte vor der Saison. Mit einer beeindruckenden Stabilität und einer bärenstarken Defensive allerdings hat sich Lille zum Top-Team gemausert. Zahlen belegen das. In den vergangenen 15 Spielen gab es lediglich sechs Gegentore für OSC. Dazu auch nur eine einzige Niederlage.

 Jetzt weiter zu Skybet 

Eine so beeindruckende Ausbeute kann nicht einmal Paris Saint-Germain vorweisen. Die Elf von Mauricio Pochettino ist trotzdem für die meisten Experten der große Titelfavorit. Paris selbst sieht das ähnlich. Das Ziel Meisterschaft steht eigentlich nicht einmal ein bisschen zur Debatte. Allerdings tanzen die Pariser noch auf zwei Hochzeiten. Fraglich, ob der Fokus angesichts der Königsklasse intensiv auf die Liga gerichtet werden kann. Der Gewinn der Champions League jedenfalls dürfte ein höheres Ansehen bei den Club-Bossen genießen als die vierte Meisterschaft in Serie.

Verfolgerrollen für Monaco und Lyon

Richtig spannend wird das Saisonfinale auch für Niko Kovac und die AS Monaco. Der Ex-Coach der Bayern legte mit seiner Truppe einen beeindruckenden Sprint hin und sammelte zuletzt 13 von 15 möglichen Punkten. Offensive und Defensive begeistern gleichermaßen und so feierte Monaco einige Kantersiege in den letzten Spielen. Auch Olympique Lyon kann als Tabellenvierter noch Hoffnungen auf den Titelgewinn äußern. Und OL hat einen großen Vorteil: Man spielt noch gegen zwei der drei anderen Titelfavoriten.

bc-homeNewsTitelrennen in der Ligue 1: Paris, Monaco, Lille oder doch Lyon?
Neuer Titel
ComeOn Bonus