Sonntag , 18 April 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Türkei strauchelt, bleibt aber auf dem Weg zur WM 2022 Spitzenreiter

Aktualisiert Mrz 2021

WM-Quali am Dienstag
Jetzt hat es auch die Türkei erwischt! In der WM-Qualifikation mussten die türkischen Fußballer sich mit ihrem ersten Unentschieden zufrieden geben. Und das, nachdem sie gegen die vermeintlich schärfsten Rivalen in ihrer Gruppe G Siege eingefahren hatten. Nicht so aber gegen einen Underdog!

Istanbul. Mit einem furiosen 4:2 gegen die Niederlande sowie einem ganz wichtigen 3:0 in Norwegen hätte die Türkei ihren Weg in Richtung Fußball-WM 2022 in Katar nicht erfolgreicher beginnen können. Und gegen Lettland sah es ebenfalls lange nach dem dritten Dreier in Serie aus. Die Gastgeber führten durch Karaman (2.) und Calhanoglu (33.) bereits mit 2:0, direkt nach der Pause durch einen Elfmeter von Yilmaz auch mit 3:1 (52.). Nutzte aber alles nichts. Lettland kam erneut zum Anschluss (57.) und glich elf Minuten vor dem Abpfiff sogar noch aus. So fuhren die Balten also ihren ersten Zähler ein, während die Türkei die ersten zwei Punkte hergaben. Was sonst noch in der Quali zur WM 2022 am Dienstag Abend passierte? Hier die Übersicht.

Hochspannung in den Gruppen G und H

In der türkischen Gruppe G siegten die Niederlande sicher mit 7:0 in Gibraltar. Norwegen kam zum wichtigen Auswärtserfolg in Montenegro. Was zur Folge hat, dass dieses Trio mit je sechs Punkten der Türkei (7) direkt im Nacken hängen. Spannender geht es kaum. Wobei es ganz ähnlich in der Gruppe H aussieht. Hier nämlich besiegte die Slowakei im Topspiel Russland und verbesserte das eigene Konto auf fünf Zähler. Die Russen bleiben bei sechs Punkten stehen. Kroatien hat nach dem glatten 3:0 gegen Malta ebenfalls sechs Punkte gesammelt. Aber selbst Zypern (1:0 gegen Slowenien) als Vierter mit vier Punkten sollte nicht unterschätzt werden.

 Live Streams gefällig? Kostenlos? Dann melde dich bei bet365 an! 

In der Gruppe A war Irland nach dem Debakel gegen Luxemburg (0:1) spielfrei. Die Boys in Green haben zwar erst zwei Partien absolviert, aber eben auch noch keinen einzigen Zähler ergattert. Mit je drei Matches und sieben Punkten teilen sich also Portugal und Serbien den ersten Platz. Der Europameister von 2016 siegte in Luxemburg mit 3:1 und zog deswegen aufgrund der besseren Tordifferenz an den Serben (2:1 in Aserbaidschan) vorbei. Sieht also so aus, als wenn in dieser Gruppe diese beiden Teams den ersten Rang unter sich ausmachen.

Belgien mit dem höchsten Sieg – und vor dem erneuten Durchmarsch?

In der Gruppe E könnte es einen Durchmarsch der Belgier geben. Es wäre nicht der erste seiner Art für die Roten Teufel, die am Dienstag Abend gegen Weißrussland mit 8:0 den höchsten Sieg feierten und jetzt sieben Punkte haben. Tschechien indes verlor wichtige Punkte, bleibt bei deren vier stehen und unterlag in Wales mit 0:1. Die Waliser stehen deswegen nun selbst bei drei Zählern und machen sich zumindest auf den zweiten Platz Hoffnung.

Der allerdings reicht am Ende des Tages in allen zehn Quali-Gruppen nur zu den Play-offs. Und in selbigen werden auch nur noch drei WM-Fahrkarten vergeben. Ganz sicher für die Weltmeisterschaft 2022 qualifizieren sich nur die zehn Gruppensieger. Nach den Mittwochsspielen macht die Quali zur Fußball-WM in Katar eine Pause. Direkt Anfang September geht es dann mit dem nächsten Dreier-Spieltag weiter. Und vielleicht bleibt es ja so spannend wie in diesen vier Gruppen.

bc-homeNewsTürkei strauchelt, bleibt aber auf dem Weg zur WM 2022 Spitzenreiter
Neuer Titel
ComeOn Bonus