Mittwoch , 16 Oktober 2019
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

VfL Wolfsburg spielt 1:1 gegen 1899 Hoffenheim und bleibt unbesiegt

Montagabend-Spiel VfL Wolfsburg - 1899 Hoffenheim
Zum ersten Mal in der Saison 2019/20 musste in der 1. Bundesliga der Montag herhalten, den der VfL Wolfsburg spielt europäisch. Im letzten Duell des fünften Spieltags kamen die Wölfe allerdings gegen die TSG 1899 Hoffenheim nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus. Ein Ergebnis jedenfalls, dass Fans ja schon hätten erahnen können.

Denn für die Niedersachsen war es schon das dritte 1:1 in der 1. Bundesliga in Folge. Dazu mach ein viertes Match, ein Testspiel gegen den HSV in der Länderspielpause, dieses Kuriosum komplett. Einen positiven Effekt hat das Remis gegen Sinsheim trotzdem. Denn neben Spitzenreiter RB Leipzig und Rekordmeister wie Titelverteidiger FC Bayern München bleibt der VfL das einzige Team der 1. Bundesliga, das nach dem fünften Spieltag noch immer kein Match verloren hat. Durch die vielen Punkteteilungen indes liegt Wolfsburg mit neun Punkten aktuell auch nur auf Rang acht mit eben neun Zählern. Hoffenheim pendelt sich mit deren fünf auf Rang elf ein. Enttäuschend für die Kraichgauer.

Torwart Pavao Pervan rettet das 1:1 für die Hausherren

Zum Montagabend-Spiel in der 1. Bundesliga: Da war einer der Matchwinner auf Seiten der Niedersachsen zu finden – und blieb bescheiden: „Ich bin dafür da, dass ich Bälle halte“, meinte Torwart Pavao Pervan nach dem Schlusspfiff. Zuvor hatte er zwei Mal grandios den zweiten Einschlag verhindert. Christoph Baumgartners Distanzschuss lenkte er noch so gerade um den Pfosten (81.). Zwei Minuten vor dem Ende rettete Wolfsburgs Schlussmann auch gegen Sargis Adamyan und hielt das Unentschieden damit fest. Nach nur sechs Minuten hatte es anders ausgesehen. Da ermöglichte Sebastian Rudy der TSG 1899 Hoffenheim mit einem überlegten Schuss mit dem Außenrist die schnell Führung. Keine Chance für Pervan (6.).

Noch vor dem Seitenwechsel kam der VfL Wolfsburg zum 1:1-Ausgleich. Eine Minute vorher hatte Keeper Baumann noch gerettet. In der 36. Minute war der TSG-Schlussmann aber machtlos, als Mehmedi das Letter knallhart und den Querbalken setzte. Das Montagabend-Spiel nahm jetzt so richtig Fahrt auf. Brekalo bejubelte zwar das 2:1, hatte aber die Hand zu Hilfe genommen. Skov war für Hoffenheim nah dran. Doch der Ball sprang aus 20 Metern an die Unterkante der Latte, vor die Torlinie und dann zurück ins Feld.

Kein Elfer? VfL Wolfsburg mit dem Glück des Tüchtigen

In einer überschaubaren zweiten Hälfte hielt die Wolfsburger Serie, weil Torwart Pavao Pervan wie erwähnt einen starken Tag erwischte. Allerdings auch, weil dem VfL das Glück zur Seite stand. Denn eine Grätsche von William an Bebou hätte eigentlich mit Elfmeter bestraft werden. Schiedsrichter Benjamin Cortus sah dies selbst nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten nicht so. Es gab nur einen Eckball für die TSG, der nichts einbrachte. Und am Ende trennten sich beide Vereine im Montagabend-Spiel eben ohne einen Sieger.

Die Serie hält. Oder besser gesagt gleich zwei Serien. Denn im Montagabend-Spiel der fünften Runde in der 1. Bundesliga hieß es nach 90 Minuten zwischen dem VfL Wolfsburg und 1899 Hoffenheim 1:1 unentschieden. Zum dritten Mal in Folge für die Niedersachsen. Die bleiben in der Liga indes weiter ungeschlagen.

NewsVfL Wolfsburg spielt 1:1 gegen 1899 Hoffenheim und bleibt unbesiegt
Neuer Titel

Bekannt aus der TV Werbung auf: