Exklusive Boni per Mail erhalten

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Jetzt anmelden!

Ja, ich bin über 18 Jahre.

✕︎

Jetzt anmelden und +350 Freispiele erhalten!

Eine gültige Emailadresse wird benötigt.

Ungültige Emailadresse..

Samstag , 24 Juli 2021
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image

Wegen Fan-Ärger: United verliert wohl Millionen-Sponsor

Aktualisiert Mai 2021

Manchester United Sponsor vor Absprung
Wird die geplante Einführung der Super League für Manchester United zum Bumerang? Die Proteste gegen die Inhaber-Familie der Glazers sind in Manchester weiterhin massiv. Zwar entschuldigten sich die Eigentümer bereits für ihren Plan zur Gründung einer Super League. Das scheint jedoch nicht zu reichen. Nach wie vor sind die Proteste laut und stürmisch. Das könnte für Manchester United jetzt auch finanziell heftige Folgen haben.

Manchester. Um mehr Geld einnehmen zu können, wollte Manchester United in die Super League. Nun allerdings könnten nach dem rauschenden Abbruch der Pläne sogar finanzielle Einbußen drohen. Der Grund: „The Hut Group“ verzichtet offenbar auf einen geplanten Sponsoren-Deal. Der hätte United gut 200 Millionen Pfund in die Kasse gespült. Aufgrund der anhaltenden Fan-Proteste soll der Konzern vom Deal Abstand nehmen wollen.

Wie bitter kommt es für Manchester United noch? Die „Red Devils“ stehen derzeit massiv im Fokus. Vor allem bei den eigenen Fans. Die Proteste gegen die Inhaber, die Glazers-Familie, nehmen kein Ende. Das hat nun offenbar dazu geführt, dass auch die Sponsoren ihre Deals überdenken. So berichtet der britische „Observer“, dass „The Hut Group“ von einem geplanten Sponsoren-Deal mit United offenbar Abstand nehmen möchte.

 Jetzt weiter zu Betway 

Eigentlich hatte der Konzern, dessen Sitz sich in Manchester befindet, auf der Trainingskleidung der „Red Devils“ werben wollen. Der Vertrag mit dem bisherigen Sponsor „AON“ läuft am 30. Juni aus. Anschließend hätten die Rechte an „The Hut Group“ übergehen sollen. Der Konzern wollte rund 200 Millionen Pfund dafür bezahlen, für zehn Jahre als Sponsor auf der Trainingskleidung aufzutauchen.

Auswirkungen der Proteste auch bei Sponsoren spürbar

Wie es in dem Bericht der Zeitung heißt, hätte eine anonyme Fan-Gruppe bereits eine Online-Kampagne gestartet. Hier wird unter dem Hashtag „notapennymore“ dazu aufgerufen, die Produkte der United-Sponsoren zu boykottieren. Neben „The Hut Group“ mit „Myprotein“ sind davon unter anderem auch Adidas oder der Schokoladen-Riese Cadbury betroffen. Möglicherweise ist der Rückzug zu diesem Zeitpunkt also keine ganz schlechte Entscheidung.

bc-homeNewsWegen Fan-Ärger: United verliert wohl Millionen-Sponsor
Neuer Titel
ComeOn Bonus