Freitag , 23 Oktober 2020
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

gra icon mga icon schleswig-holstein icon

Bekannt aus der TV Werbung auf:

eurosport icon dmax icon
rtl2 icon auto motorsport icon servus tv icon motorvision tv icon
tv image
Interwetten Logo Wir sagen auch #yeah! Super Geburtstagsaktion bei Interwetten *** Arteta: Bin bei Mesut Özil gescheitert *** Gegen Frankfurt: Bayern will die Spitze *** Sichere dir bis zu 250€ Bonus *** Sky Bet Logo Skybet: Bis zu 200 Euro Willkommensbonus *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: M.Gladbach vs Berlin *** Augsburg vs Dortmund - Bundesliga Superboost *** Bundesliga Quotenboost - 888Sport: Leverkusen vs RB Leipzig *** Betway Quotenboost: Bayer Leverkusen vs RB Leipzig *** Bet3000 Logo 150€ Willkommensbonus ***

Werder Bremen feiert kleines Wunder und besiegt BVB mit 3:2

Werder - BVB Pokal 2019/20 3:2
Wunder gibt es bekanntlich immer wieder. Und an der Weser haben Fußball-Wunder ja sogar eine gewisse Tradition. Dass aber Abstiegskandidat Werder Bremen ausgerechnet gegen Meisteranwärter Borussia Dortmund für ein solches sorgen würde, davon war nun wirklich nicht auszugehen. Doch so kam es. Das Weserstadion erlebte einmal mehr eine magische Nacht.

Bremen. Werder Bremen steht tatsächlich im Viertelfinale des DFB-Pokals. Am Dienstag Abend schmissen die Grün-Weißen den großen Favoriten Borussia Dortmund raus und siegten mit 3:2 (2:0). Am Ende war es ein typischer Pokal-Fight, der in 90 Minuten alles mitbrachte, was den Fußball auszeichnet. Und beide Fanlager trauten ihren Augen nicht. Die Bremer, weil Werder in Führung ging, diese ausbaute und die vermutlich beste Leistung in der Saison 2019/20 abrief. Die Dortmunder, weil ihr BVB gar nicht so recht ins Spiel fand. Und das, nachdem in den letzten drei Partien in der Bundesliga nach der Winterpause stets jeweils fünf eigene Treffer geglückt waren.

Milot Rashica beantwortet Haalands Tor sofort

Nun, fünf Tore fielen dieses Mal auch, nur verteilten die sich komplett anders. Eine gute Viertelstunde war verstrichen, da patzte Borussia Dortmund beim Spielaufbau. Bremen störte energisch, das Leder fand Milot Rashica, der es einfach mal mit einem Distanzschuss probierte. BVB-Keeper Marwin Hitz ließ den Ball nach vorne prallen. Davie Selke, gerade eben erst zurück nach Bremen gewechselt, war zur stelle und staubte ab (16.). Es kam aber noch besser für die Hausherren. Denn nach einer halben Stunde nahm sich Leonardo Bittencourt aus rund 25 Metern ein Herz. Eigentlich sah es aus, als habe der Bremer den Ball schlecht gestoppt. Doch dafür traf Bittencourt das Leder dann umso perfekter – und es schlug zur 2:0-Pausenführung ein (30.).

Nach dem Seitenwechsel erwarteten alle wütende Dortmunder. Und genauso kam es. Lucien Favre brachte Erling Haaland, von dem eine neue Wucht im Offensivspiel ausging. Werder Bremen hatte nun mehr Mühe, sich entsprechend zu befreien. Julian Brandt stieß auf der rechten Seite durch, lupfte den Ball gekonnt über Pavlenka hinweg, so dass Haaland nur noch den Fuß zum 1:2 hinhalten musste (67.). Sollte jetzt die Aufholjagd beginnen? Nicht wirklich, denn Werder antwortete mit Yuya Osako, der Rashica auf die Reise schickte. Und der vollstreckte postwendend zum 3:1 (70.). Ein ganz wichtiger Treffer für die Hausherren.

Traumtor von Reyna reicht für BVB gegen Werder nicht mehr

Denn die Borussia aus Dortmund warf noch ein letztes Mal alles nach vorne. Youngster Giovanni Reyna gelang dabei in der 78. Minute ein Traumtor, als er die Kugel in Bedrängnis und dennoch gefühlvoll in den rechten Winkel schlenzte. Dortmund stürmte jetzt leidenschaftlich. Werder verteidigte ebenso. Es waren packende wie dramatische Schlussminuten, ehe Jiri Pavlenka ein letztes Mal einen Kopfball von Haaland entschärfte. Dann war Schluss. Werder Bremen steht nach dem 3:2 gegen Dortmund im Viertelfinale des DFB-Pokals. Wunder gibt es eben doch immer wieder.

bc-homeNewsWerder Bremen feiert kleines Wunder und besiegt BVB mit 3:2
Neuer Titel
ComeOn Bonus