Freitag , 20 Oktober 2017
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 47€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Deals und Gutscheine

Pferdewetten Strategie: Schritt für Schritt zur perfekten Wettstrategie für Pferderennen

Pferderennen ohne Wetten? Undenkbar! Der rasante Sport lebt schließlich vom Nervenkitzel, den eine Wette verschafft. Die Buchmacher gehören bei jedem Rennen genauso ins Bild wie die Damen mit den großen Hüten. Oft lassen sich Laien dazu verleiten, Pferdewetten aus einer Laune heraus abzugeben. Besser ist es aber, sich vorher genau zu informieren und die besten Strategien zu kennen. Tipps und Ratschläge rund um Pferdewetten!

  • Faktoren: Pferd, Jockey, Trainer, Gewichte, Strecke, Belag
  • Die Quote macht die Wettgemeinschaft
  • Nur mit Insiderwissen gegen die Tendenz setzen!
  • Einfache Sportwetten Strategie: Platz- oder Zwillingswette

Betway Bonus Testsieger: Redaktionsempfehlung

Wissen ist Macht: Wer nichts weiß, verliert!

Bei jeder Sportwette ist es das A und O, dass man sich mit der Sportart auskennt. Eine Pferderennbahn, auch Turf genannt, ist vielen Einflüssen unterworfen. Die verschiedenen Faktoren sollte man kennen und in den Tipp einbeziehen, sonst wird die Pferdewetten Strategie vermutlich nicht aufgehen.

Als erstes muss natürlich das Pferd in den Blick genommen werden. Wie ist sein allgemeiner Zustand, seine Kondition und sportliche Verfassung? Darüber findet man online in vielen Foren Informationen und kann mit anderen diskutieren. So hält man sich auf einem aktuellen Stand.

Als nächstes sollten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Jockey lenken. Auch wenn der Reiter bei Pferderennen oft die zweite Geige zu spielen scheint, ist er doch ein entscheidender Faktor für den Ausgang des Turniers. Kommen ein erfolgreiches Pferd und ein erfahrener Jockey zusammen, fällt das Ergebnis vermutlich gut aus.

Was ist außerdem wichtig für die Einschätzung?

Gewichte: Bei Pferderennen werden Handicaps verteilt. Sie bestehen tatsächlich aus Gewichten. Auf diese Art entsteht ein ausgeglicheneres Feld. Dieser Faktor muss unbedingt bedacht werden, sonst liegt man mit seinem Tipp oft daneben!

Trainer: Wie in jedem Sport, entscheidet der Trainer ebenfalls über Erfolg und Misserfolg. Er legt die Taktik fest, er kennt das Pferd genau. An seinem Auftreten kann man manchmal ablesen, wie selbstsicher er ist und welche Chancen er seinem Pferd und Jockey einräumt. Ein gutes Training und eine gute Pflege sind darüberhinaus notwendig für den Erfolg.

Strecke und Untergrund: Die Länge variiert beim Turf zwischen 800 bis 4000 Meter, der Untergrund wechsel von Rasen, Erde bis Kunstbelag. Man sollte sich informieren, welches Pferd wie auf die Strecke und den jeweiligen Untergrund reagiert.

Bei wem sollten Sie Ihre Wette abschließen? In unserem Wettanbieter Vergleich finden Sie interessante Anbieter für Pferdwetten.

Quoten: Die Mehrheit hat oft Recht?

Bei den meisten anderen Sportarten ist der Buchmacher für die Quoten verantwortlich. Nicht so beim Pferderennen: Hier macht die Tippgemeinde die Quoten. Die Anzahl der Personen, die auf ein Pferd gesetzt hat, bestimmt den Kurs. Die Quote steht also erst fest, wenn keine Livewette mehr abgegeben werden kann. Man sollte sich Zeit lassen und erst kurz vor Wettschluss seinen Tipp abgegeben. Besonders für Anfänger bietet sich dieses Vorgehen an, denn man kann sich das Wissen der anderen zu Nutze machen. Oft tippt die Mehrheit richtig. Wer natürlich über Insiderwissen verfügt, hat die Nase noch ein wenig vorn und kann auch auf Außenseiter setzen, ohne die Tendenz zu beachten.

Pferderennen sind Spannung pur!
Die Spannung beim Pferderennen: Wer setzt sich durch? (Bild: Pixabay)

Beste Pferdewetten Strategie: Die Sure Bet

Natürlich lassen sich klassische Siegwetten abgeben, auch Kombiwetten sind möglich. Allerdings gibt es eine Strategie, die mit großer Sicherheit zum Erfolg führt. Bei der Pferdewetten Trading Strategie geht es darum, mehrere Wetten auf einen Starter so zu platzieren, dass es unmöglich ist zu verlieren. Es handelt sich um eine sogenannte Sure Bet. Für diese Strategie sind Wettbörsen am besten geeignet, da man dort sowohl auf ein Ereignis (Back), als auch gegen ein Ereignis (Lay) setzen kann. Wie genau funktioniert diese Wette beim Pferderennen?

Schritt für Schritt: Die Pferdewetten Trading Strategie

Bei dieser Strategie macht man sich Quotensprünge der Festkurse zu Nutze. Wenn Sie ein wenig Gefühl dafür entwickelt haben, können Sie damit sehr erfolgreich sein. Das Prinzip ist, dass man zu unterschiedlichen Zeitpunkten eine Wette auf und gegen ein Ereignis platziert, so dass man auf alle Fälle gewinnt.

Wenn Sie vor dem Rennen Ihren Tipp abgeben, müssen Sie ein gutes Verständnis für den Markt haben. Sie müssen vorhersagen, ob die Kurse für ein Pferd steigen oder fallen werden. Kursänderungen gibt es entweder, wenn während eines Rennens neue Informationen auftauchen oder ein Starter einfach nicht richtig eingeschätzt wurde. Wenn man einen solchen Kandidaten gefunden hat, kann man folgendes tun:

  • Tipp steigende Kurse: erst layen, danach backen
  • Tipp fallende Kurse: erst backen, danach layen

Wenn Sie während des Rennens Ihren Tipp platzieren, sollten Sie über eine schnelle Reaktionsgabe verfügen. Kurse steigen und fallen in wenigen Sekunden. Das ist eine optimale Voraussetzung für einen Sure Bet. Wichtig ist es, das Rennen live zu verfolgen: Erkennen Sie eine Tendenz? Dann könnten Sie einen Sure Bet Tipp platzieren.

Hohe Gewinne mitnehmen?

Jockeys und ihre Pferde
Auf den letzten Metern: Wer macht das Rennen? (Bild: Pixabay)

Kann man beim Pferderennen tatsächlich reich werden? Die Rennbahn verspricht mit traumhaften Quoten den großen Reichtum. Kurse können im hohen zweistelligen Bereich liegen. Allerdings ist das Risiko sehr hoch – und die Wahrscheinlichkeit als Millionär nach Hause zu gehen: leider eher gering. Sie sollten sich für einfache Wetten entscheiden, um das Risiko zu begrenzen. Außerdem gilt es natürlich, einen kühlen Kopf zu bewahren! Wer vor dem ersten Tipp einen Wettbonus Vergleich machen möchte, kann sich auf unseren Seiten weiter informieren.

Statt Siegwetten können Sie auch Platzwetten abschließen. Sie tippen auf ein Pferd, das Ihrer Meinung nach in die Ränge laufen wird. Wenn Sie nicht ausgerechnet immer auf den Favoriten setzen, können Sie sich hier gute Quoten sichern. Außerdem gibt es sogenannte Zwillingswetten. Sie tippen auf zwei Pferde, die einen Rang bekommen werden. Ein Geheimtipp ist natürlich immer Gold wert.

Fazit: Nicht von den hohen Quoten blenden lassen!

Wenn Sie Pferdewetten abschließen, sollten Sie sich nicht von den hohen Quoten blenden lassen. Gerade als Anfänger lohnt es sich, eine einfache Strategie wie die Platzwette oder die Zwillingswette zu wählen. Auch eine Sure Bet bietet sich beim Pferderennen an. Am wichtigsten sind aber gute Kenntnisse des Pferdesports. Verschaffen Sie sich ausreichend Hintergrundwissen zum Starter, bevor Sie Ihren Tipp platzieren und legen Sie am besten mit einem schönen Sportwetten Bonus los.

Betway Bonus Testsieger: Redaktionsempfehlung

Auch interessant:

Fußball Stadion in Barcelona

Späte Tore Strategie: Diese 4 Argumente sprechen für die Strategie mit Nervenkitzel bis zum Schluss

Fußball – die beliebteste Mannschaftssportart der Welt. Bei einer Weltmeisterschaft verfolgen Menschen in allen Ländern ...

Empfehlungen für dich:

schließen X
Neuer Titel

Top 5 Gratis Wettguthaben ohne Einzahlung: