Freitag , 14 Dezember 2018
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 132€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Deals und Gutscheine

Expekt: Wettsteuer gleich Anbietersache?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 09.11.2018

Expekt LogoErneut führen uns unsere Wettpfade nach Skandinavien, wo Expekt auf uns wartet. Und hier stellt sich zu Beginn doch gleich die Frage: Zahlt ihr bei Expekt Wettsteuer? Der zuverlässige Wettanbieter hält sich bereits seit etwa zwei Jahrzehnten auf dem Markt, war zwischenzeitlich gar an der Spitze zu finden. Mittlerweile sehen wir Expekt eher als gehobenen Durchschnitt an, auch wenn mit Otto Rehhagel als Gesicht alte Höhen zurückerobert werden sollen. Besonders interessant ist für uns, welche Wettsteuer Expekt im Köcher hat. Denn in Zeiten der großen Quotenkriege möchtet ihr natürlich nur ungern lästige Zwangsabgaben leisten, die eigentlich von Haus aus den Unternehmen auferlegt sind. Schauen wir also nach, wie Expekt die Sache handhabt und wo ihr unter Umständen die Sportwetten Steuer umgehen könnt. Abschließend durchleuchten wir für euch dann noch den Expekt Wettbonus.
Big Bet World Empfehlung steuerfrei

Was ist Expekt?

Im Jahre 1999 ging es los für den Wettanbieter Expekt. Lange bevor die Wettsteuer Deutschland erreicht hat, gründeten zwei schwedische Unternehmen den Wettanbieter, der sich schon immer ausschließlich auf das Onlinegeschäft spezialisiert hat. Später kamen dann wie bei so ziemlich jedem Wettanbieter die Handy Wetten hinzu, doch lokale Shops mit dem typischen Wettflair sucht man selbst in Skandinavien vergeblich. Dort liegt indes auch das Hauptbetätigungsfeld von Expekt. Im Heimatland Schweden konnte man zwischenzeitlich die Marktführerschaft für sich beanspruchen und auch im übrigen Skandinavien sowie in Finnland läuft es traditionell gut. Die Stammkundschaft geht mittlerweile auf die zwei Millionen zu, doch wir erkennen in Sachen Qualität gerade im Vergleich zu hiesigen Anbietern einen fortschreitenden Negativtrend. 2015 zog sich Expekt aus Österreich zurück, bleibt aber den deutschen Kunden erhalten. Wie die Wettsteuer Expekt zu schaffen macht, schauen wir uns jetzt einmal an.

Was heißt überhaupt „Wettsteuer“?

Die Wettsteuer ist eine Zwangsabgabe aus dem deutschen Rennwett- und Lotteriegesetz, die jeder Buchmacher hierzulande leisten muss. Der Gamechanger im Online-Wettgeschäft wurde im Juli 2012 von der Regierung Merkel ins Leben gerufen, um den Glücksspielmarkt sukzessive zu reglementieren und die rechtliche Grauzone irgendwann einzufärben. Anlass war das Unterdrücken schleswig-holsteinischer Bemühungen, seinerseits aus dem Glücksspielstaatsvertrag heraus Lizenzen zu vergeben und entsprechend zu kassieren. Die Wettsteuer spült Jahr für Jahr um die 200 Millionen Euro in die Länderkassen und hat den Markt nachhaltig verändert. Viele Sportwetten Anbieter verabschiedeten sich sofort oder wenige Jahre später aus Deutschland und konzentrierten sich auf das Ausland, wo in aller Regel Steuerabgaben kein Thema sind. Auch dass plötzlich auch Expekt Sportwetten Steuer zahlen musste, führte zu intensiven Überlegungen im Vorstand. Wie sollte es nun in Deutschland weitergehen?

  Wett­steuer Gewinn Bonus Code
1 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote RoyRichie Test­bericht RoyRichie Bonus im Test   Bonus einlösen  
2 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Betser Test­bericht Betser Bonus im Test   Bonus einlösen  
3 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Betolimp Test­bericht Betolimp Bonus im Test   Bonus einlösen  

Das heißt Wettsteuer konkret

Alle Schweizer, die nicht zufällig in Deutschland wohnen, sind in Sachen Expekt Wettsteuer fein raus. Jeder andere jedoch, gleich welcher Nationalität, der in Deutschland lebt, kommt in den fragwürdigen Genuss der Steuerpflicht, selbst wenn er im Ausland wettet. Prinzipiell fallen dann auch sämtliche in Deutschland veranstaltete Wetten unter das Rennwett- und Lotteriegesetz. Mit einem Mausklick in München, Hamburg oder Stuttgart schließt ihr eine Wette ab und definiert so einen Einsatz. Dieser wird nun automatisch zur Staatssache, denn nur 95 % lassen sich tatsächlich in Gewinnerwartung umwandeln. Die restlichen 5 % werden als Wettsteuer abgeknabbert. Für euch besteht indes auf dem Papier gar keine Veranlassung, irgendwie diese Sportwetten Steuer umgehen zu müssen. Denn abgebende Partei ist immer der Anbieter, also zahlt in diesem Fall ausschließlich Expekt Steuer ans Finanzamt. Der freie Markt hingegen weiß ganz genau, wie er mit so einer Last umzugehen hat.

Wie behandelt Expekt Sportwetten Steuer?

Der natürliche Reflex eines jeden Unternehmers ist es, drohende Kosten irgendwie aufzufangen und bestenfalls gleich ganz zu beseitigen. Aus deren Sicht seid ihr es schließlich, die die Wetten abgeben, also solltet ihr entsprechend auch die Steuern zahlen. Der Gedanke ist ja auch nicht ganz verkehrt, aber irgendwie fühlt sich das nicht richtig an. Der Staat wird sich schon etwas gedacht haben, wenn er explizit nichts von den deutschen Wettfreunden haben will. Dennoch zeigt unser Wettanbieter Vergleich, dass die meisten Buchmacher die 5 % von euch zurückholen, meistens in voller Höhe, manchmal auch mit einem gewissen Spielraum. So ein Buchmacher ist Expekt zum Glück nicht. Euer großer Vorteil bei den Schweden ist es, dass Expekt Sportwetten Steuer selbst zahlt und ihr keine direkten Abzüge zu befürchten habt. Damit zählt Expekt zu den ganz wenigen Bookies, bei denen ihr genussvoll die Sportwetten Steuer umgehen dürft.

So ist es auf dem Markt üblich

Damit erübrigen sich im Grunde auch aufwändige Beispielrechnungen. Denn dass Expekt Wettsteuer zur Chefsache erklärt, heißt für euch, dass eure 10 Euro Wette auch exakt 10 Euro wert ist. Gucken wir aber dennoch, wie die Angelegenheit bei fast allen anderen Anbietern geregelt ist. Hier spaltet sich das Feld in zwei Lager auf. Die einen machen fast exakt das, was der Staat ihnen vorschreibt. Wenn ihr 10 Euro einsetzt, behalten sie 50 Cent als Steuer ein und ihr spielt nur noch mit einem Einsatz von 9,50 Euro. Einziger, aber gewaltiger Unterschied hier ist, dass jetzt ihr es seid, die die Wettsteuer tragen müssen. Die andere Hälfte der Anbieter hat ein wenig Mitleid mit euch. Wenn ihr hier eine Wette verliert, müsst ihr keine zusätzliche Wettsteuer zahlen. Solltet ihr allerdings gewinnen, dann werden euch fünf Prozent vom Gesamtgewinn abgezogen, also bei 10 Euro Einsatz nicht nur 50 Cent, sondern 50 Cent mal Quote.

Das zeichnet Expekt aus

Die Steuerfreiheit ist im Grunde auch schon das wirkliche Highlight bei Expekt. 5 % Erlass sind nun wahrlich nicht zu unterschätzen in einer Welt, in der um jedes Zehntel bei den Quoten gefeilscht wird. Der Quotenvergleich fällt für Expekt dann aber auch nicht so wirklich positiv aus. Zunächst können wir sagen, dass das Wettangebot auch trotz etwas mäßiger Live Wetten euren gehobenen Ansprüchen genügt. Ihr findet alle wichtigen Sportevents und könnt auch in Sachen wie Futsal, Wasserball oder Rollhockey eintauchen. Interessanterweise warten neben Events aus dem eSport-Bereich auch Wetten aus der Politik auf euch. Das Quotenniveau ist jedoch bestenfalls in Ordnung. Hier merkt man dann, wo Expekt die Wettsteuer indirekt doch von euch abgreifen will. Gerade die Quoten für ein Unentschieden sind auffallend gering. Schön ist jedoch, dass eine einmal festgelegt Quote auch über Wochen stabil bleibt. Die Steuerfreiheit berücksichtigend kommt ihr insgesamt aber auf einen soliden Nenner.

Expekt Boni
Ein paar Boni stehen bei Expekt ebenfalls zur Verfügung.

Wer zahlt wie Expekt Wettsteuer selber?

Die fehlende Expekt Steuer ist eine großartige Möglichkeit, im dichten Onlinemarkt eine vernünftige Edge zu generieren. Doch Expekt ist nicht der einzige Anbieter, der seiner Steuerpflicht alleine nachkommt. Wir haben einige weitere Buchmacher gefunden, bei denen ihr keine Wettsteuer zahlt, die die Quoten aber trotzdem in der Höhe lassen. Hier nimmt man dann strategisch eine schmale Gewinnspanne in Kauf, um durch die positive Aufnahme in der Gemeinschaft hinten raus doch noch schönen Gewinn zu machen. Big Bet World ist so ein lobenswerter Anbieter, aber auch Matchbook, das hoffnungsvolle BetRebels oder Tonybet. Hier kann man über ein gelungenes Gesamtkonzept punkten und die Steuerlast solide ausgleichen. Wichtig ist für euch auch immer das jeweilige Bonusangebot, über das ihr Steuerverluste oftmals wettmachen könnt. Wir klären euch hierzu in unserer Paradedisziplin dem Wettbonus Vergleich auf.

Einer sticht sie alle aus

Neben den weiteren Anbietern, die auf eine Umschichtung der Wettsteuer verzichten, etwa Betworld oder VitalBet, gibt es manchmal auch kleine Ausnahmen von der Steuerpflicht. Während ihr beispielsweise bei Mybet ansonsten die 5 % zu leisten habt, könnt ihr freitags kostenfrei spielen. Anbieter wie Sportingbet oder das Betsson belohnen euer Risiko einer Kombiwette mit Steuererlass. Von allen Buchmachern jedoch, die ihre Steuern selber zahlen, ist Tipico der populärste und beste. Hier haben über drei Millionen Spieler ihr Zuhause gefunden und erfreuen sich an einem breiten Angebot mit Quoten stets im höchsten Segment. Tipico hat das Potential, mit seiner Reputation und überall erkennbarem Know-how viele Mitbewerber nach und nach vom Markt zu drängen. Für uns ist Tipico zwar nicht universell bester Sportwettenanbieter, unter den Partnern ohne Wettsteuer aber ganz klar die Nummer eins.

Tipico Empfehlung steuerfrei

Dafür habt ihr Sportwettenbonus.de

Allein die Info, dass ihr bei Expekt Sportwetten Steuer spart, ist für euch bare Münze wert. Nehmt euch zum Beispiel eine Quote von 2,5. Mit ein wenig Mathematik wird daraus effektiv eine 2,375, wenn vom Gewinn 5 % abgezogen werden. Das ist dann schon signifikant und ihr könnt froh sein, dass wir solche Überlegungen anstellen. Denn Sportwettenbonus.de ist eure Anlaufstelle, wenn ihr den für euch richtigen Wettanbieter finden wollt. Wir bieten selbst keine Wetten an, sind also stets unabhängig, wissen dabei als langjährige Wettfans immer, was es zu beachten gilt. Wir stellen euch eure potentiellen Lieblingsanbieter vor, betrachten die Quoten im deutschen Markt und entwickeln lukrative Sportwetten Strategien für euch. Ergänzt wird das alles mit Informationen zu den großen Sportevents und einer Vielzahl an hilfreichen Wett Tipps für Anfänger wie für Fortgeschrittene. Bleibt ihr bei uns, bleibt ihr erfolgreich.

So sieht bei Expekt der Bonus aus

Das Übernehmen der Wettsteuer Deutschland schlägt sich bei Expekt auch ein wenig im Bonusangebot nieder. Dieses ist in unseren Augen nicht allzu stark, aber immerhin vorhanden. Behaltet einfach im Hinterkopf, dass ein Neukundenbonus irgendwann aufgebraucht ist, während ihr bei jeder einzelnen Wette 5 % Abgabe einspart. Expekt hat sich für einen 200 % Bonus entschieden, der konkret aus einer Einzahlung von 25 Euro deren 75 Euro macht. Das ist schon ein schöner Sprung um 50 geschenkte Euros, die ihr jedoch gleich sechsmal in der Rolloverphase von 30 Tagen aufs Spiel setzen müsst. Eine Mindestquote von 2,0 ist dabei dann zwar branchenüblich, aber auch nicht wirklich zum Niederknien. Zudem grenzt euch Expekt damit ein, dass ihr für die qualifizierende Einzahlung nur eine Kreditkarte, Giropay, Sofortüberweisung oder die Paysafecard nutzen dürft. Der Expekt Bonus Code wird nicht mehr benötigt; ein Klick genügt.

Warum sollte man auf Expekt wetten?

Wirklich vom Hocker reißt uns Expekt nicht mehr. Das war noch vor wenigen Jahren ganz anders. Dennoch ist das Fehlen der Expekt Wettsteuer natürlich immer eine Versuchung wert. Expekt Sport Wetten sind immer noch etwas Feines und die ganze Infrastruktur, angefangen bei der Malta-EU-Lizenz, weiß noch zu überzeugen. Die Expekt App ist in unseren Augen ausgezeichnet und bestätigt unsere insgesamt positiven Expekt Erfahrungen. Neutral ist für uns der leider nur schriftlich zu erreichende Kundendienst, der dafür aber umso kompetenter und zuvorkommend ist. Als Hilfestellung findet ihr dafür einen ausführlichen FAQ Bereich, der durch ein Sportwetten-Lexikon ergänzt wird. Wirklich negativ, weil bei den meisten Mitbewerbern nicht zu finden, fällt uns die 2,5 % Gebühr auf Einzahlungen per Kreditkarte sowie das Fehlen von Paypal auf. Die Auszahlung über nur wenige Systeme ist einmal die Woche kostenfrei, wird darüber hinaus aber mit satten 5 Euro berechnet.

Fazit: Weil Expekt Steuer spart, könnt ihr dort gut zocken

Katapultiert das Fehlen der Wettsteuer Expekt an die Spitze? Sicherlich nach all dem Gesagten nicht, aber ein Versuch ist Expekt allemal wert. Wir hoffen, dass der Negativtrend gestoppt wird und Expekt wieder Kurs nach oben einschlägt. Das Potential hierzu ist auf alle Fälle vorhanden. Wenn Expekt Wettsteuer nicht auf euch überträgt, heißt das nicht, dass ihr gar nichts zahlen müsst. Die mauen Quoten schlagen dann doch am Ende bitter zu Buche. Ihr könnt aber auch mal das Expekt Casino ausprobieren, wo es ebenso wie bei den Expekt Wetten jeden Tag etwas Neues zu entdecken gibt. Expekt mag euch eines Tages überzeugen, vielleicht erst recht, wenn das etwas antiquierte Design aufgemotzt wurde. Fast zwei Millionen Kunden können aber auch nicht irren, die sich aber vielleicht etwas von dem Fehlen der Wettsteuer Deutschland blenden lassen. Die Abgabefreiheit ist aber definitiv ein Top-Argument für Expekt.

  Wett­steuer Gewinn Bonus Code
1 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote RoyRichie Test­bericht RoyRichie Bonus im Test   Bonus einlösen  
2 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Betser Test­bericht Betser Bonus im Test   Bonus einlösen  
3 Nein Bis zu 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Betolimp Test­bericht Betolimp Bonus im Test   Bonus einlösen  

About Benjamin

Auch interessant:

Titanbet 200x150 Logo

Titan Bet Wettsteuer: 5 % wird auf alle Tipps fällig

Ihr interessiert euch für das Angebot von Titan Bet und fragt euch, ob Titan Bet ...

Empfehlungen für dich:

WettsteuerExpekt: Wettsteuer gleich Anbietersache?
Neuer Titel
Bekannt aus der TV Werbung auf: