Sonntag , 19 November 2017
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 47€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Deals und Gutscheine

Sportwetten ohne Steuer 2017: Die besten Anbieter finden

In der Welt der Sportwetten wird aus Sicht der deutschen Kunden vor allem zwischen den steuerfreien Wetten und den regulären Wetten mit Steuerabzug unterschieden. Aber sind überhaupt noch Sportwetten ohne Steuer möglich? Auf den ersten Blick scheint das vielleicht nicht so zu sein, schließlich sind die Gesetze in Deutschland in diesem Bereich genau formuliert. Dennoch lässt sich aber das eine oder andere Schlupfloch entdecken, mit dem sich die Sportwetten Steuer umgehen lässt. Und: Es gibt tatsächlich Wettanbieter, die ganz auf die Weitergabe der Sportwetten Steuer an ihre Tipper verzichten. Wo genau diese Anbieter zu finden sind und wie ihr den passenden Buchmacher für euch entdecken könnt, zeigen wir euch im Folgenden. Zusätzlich dazu liefern wir natürlich auch noch weitere hilfreiche Tipps und Details für den Umgang mit der Wettsteuer in Deutschland.

  Wett­steuer Gewinn Bonus Code
1 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Netbet Test­bericht Netbet Bonus im Test   Bonus einlösen  
2 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Big Bet World Test­bericht Big Bet World Bonus im Test   Bonus einlösen  
3 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote tipico Test­bericht tipico Bonus im Test   Bonus einlösen  

Alle Infos auf einen Blick: Das hat es mit der Wettsteuer auf sich

Deutschland ist bekannt dafür, dass in vielen verschiedenen Situationen Steuern erhoben werden. Das zieht sich nicht nur durch das tägliche Leben, sondern auch durch die Arbeit der Buchmacher. Im Jahre 2012 wurde im Glücksspielstaatsvertrag das Wettsteuer Gesetz verankert, welches jedem Bookie in Deutschland (bzw. mit deutschen Kunden) die Zahlung der Wettsteuer vorschreibt. Das bedeutet im Detail, dass der Wettanbieter fünf Prozent von allen platzierten Einsätzen als Steuer an den Staat überweisen muss. Im Laufe der Jahre haben sich dabei im Wesentlichen bei den Buchmachern vor allem drei Modelle ergeben:

  • Steuerabzug/-Aufschlag direkt beim Einsatz
  • Steuerabzug im Gewinnfall
  • Kein Steuerabzug

Wird die Wettsteuer direkt beim Einsatz abgezogen, muss die Steuer bei jeder Wette gezahlt werden. Sollten Kunden also beispielsweise eine Summe von 100 Euro einsetzen, würden nach Abzug der Steuer effektiv nur 95 Euro eingesetzt werden. Denkbar ist aber auch ein Steueraufschlag: In diesem Fall müssten also 105 Euro gesetzt werden, wenn der Wetteinsatz von eigentlich 100 Euro platziert werden soll. Deutlich verbreiteter ist in unserem Wettanbieter Vergleich allerdings der Abzug im Gewinnfall. Bei diesem Modell wird der jeweilige Gewinnbetrag um fünf Prozent reduziert, so dass ihr nur bei einer erfolgreichen Wette wirklich etwas vom Abzug zu spüren bekommt. Habt ihr beispielsweise mit einem Einsatz von 50 Euro auf eine Quote von 2,00 eigentlich 100 Euro gewonnen, werden euch fünf Euro abgezogen und die Auszahlung an euch beträgt 95 Euro.

Online Sportwetten ohne Steuer sind das dritte Modell. Grundsätzlich lässt sich also unzweifelhaft sagen, dass verschiedene Buchmacher ihr Portfolio ohne den Abzug einer Steuer anbieten. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Anbieter, die zum Beispiel im Zusammenhang mit besonderen Promotionen oder Angeboten auf den Abzug der Wettsteuer verzichten. Es lohnt sich jedenfalls, die verschiedenen Portfolios immer genau unter die Lupe zu nehmen und zu prüfen.

Embed Code:

Gesamte Infografik ansehen Infografik schließen

Sportwetten ohne Steuer: So findest du den richtigen Anbieter

Und wie finde ich Sportwettenanbieter ohne Steuer? Natürlich in erster Linie mit unserem Anbietervergleich, der dir innerhalb von wenigen Augenblicken zahlreiche passende Buchmacher zur Verfügung stellt. Du kannst dich aber natürlich auch selbst auf die Suche nach weiteren Wettanbietern machen, wobei du allerdings nicht sofort bei einem steuerfreien Wettanbieter zuschlagen solltest. Es zählt schließlich nicht nur der Umgang mit der Wettsteuer, sondern noch viele weitere Faktoren. Und welche das genau sind, schauen wir uns jetzt einmal ganz genau an.

Lizenzen und Seriosität stehen auf dem größten Prüfstand

Es ist natürlich logisch, dass Sportwetten nur dort platziert werden sollten, wo auch mit fairen Bedingungen gearbeitet wird. Obwohl das aber klar sein sollte, gibt es immer wieder Tipper, die auf unseriöse Adressen hereingefallen sind. Das lässt sich ganz einfach vermeiden, indem vor einer Registrierung die Lizenzierung und Regulierung des Wettanbieters unter die Lupe genommen wird. Von größter Relevanz sind dabei die Lizenzen, welche zwingend vorhanden sein müssen. Hat der Anbieter keine Lizenz aus Deutschland im Gepäck, ist das jedoch nicht weiter schlimm. Gängig sind hingegen Lizenzen aus Malta oder Gibraltar. Zusätzlich zu den Lizenzen solltet ihr aber auch einen Blick auf die Historie des Anbieters, die Erfahrungen der Tipper und Vorsichtsmaßnahmen auf der Webseite werfen. Denkt immer daran: Eure Daten müssen bestens geschützt sein, schließlich stehen bei den Wetten nicht selten große Summen auf dem Spiel.

Das Wettangebot sollte passend sein

Damit die Sportwetten ohne Steuer auch so richtig Spaß machen, sollte der Buchmacher natürlich ein attraktives Portfolio präsentieren können. Achten solltet ihr dabei vor allem auf die Vielfalt der Sportarten, aber auch auf die individuelle Auswahl für jede einzelne Partie. Passt diese zu euren Sportwetten Strategien, kann die Registrierung durchgeführt werden. Kleiner Tipp am Rande: Die meisten Buchmacher stellen ihren Kunden heutzutage Sportwetten Apps zur Verfügung, wodurch mit dem Smartphone oder Tablet gewettet werden kann. Steht ein solches Extra zur Verfügung, sollte dies natürlich qualitativ ebenfalls interessant sein.

Ein direkter Bestandteil des Wettangebots sind selbstverständlich auch immer die Quoten, denn genau mit denen kann sich ein Buchmacher besonders von der Konkurrenz abheben. Achten solltet ihr also auf jeden Fall darauf, dass ein fairer Quotenschlüssel zum Einsatz kommt – im besten Fall natürlich in allen Sportarten. An dieser Stelle aber auch gleich ein wichtiger Hinweis: Werden vom Buchmacher Online Sportwetten ohne Steuer angeboten, fallen die Werte im Quotenvergleich in einigen Fällen niedriger aus, als wenn die Steuer abgezogen werden würde. Der Grund dafür liegt natürlich auf der Hand, denn bei den Sportwetten ohne Steuer hat der Anbieter selber deutlich größere Kosten zu tragen.

Tipico Empfehlung steuerfrei

Service & Support: Jederzeit eindeutig und hilfsbereit?

Da sich die Portfolios der Wettanbieter in den letzten Jahren deutlich vergrößert haben, gibt es auch immer mehr potenzielle Problemstellen. Umso wichtiger ist die Arbeit des Kundensupports geworden, den mittlerweile jeder Buchmacher anbieten sollte. Wenden könnt ihr euch an den Kundensupport bei allen Fragen und Problemen, die dann im Optimalfall schnell aus der Welt geschafft werden können. Damit ein Kundenservice wirklich einen starken Eindruck hinterlassen kann, sollte natürlich vor allem eine gewisse Kompetenz bei den Mitarbeitern vorhanden sein. Mindestens genau so wichtig ist es aber, dass die Mitarbeiter im Support gut erreichbar sind. Das bedeutet: Neben der E-Mail oder einer telefonischen Hotline sollte zumindest noch eine weitere Option im Aufgebot zu finden sein. Herausragend ist es dann, wenn die Betreuung rund um die Uhr in Anspruch genommen werden kann.

Zum Service eines Anbieters gehört zudem die sichere und seriöse Abwicklung der Ein- und Auszahlungen. Das ist ein wichtiger Kritikpunkt, denn die Transaktionen bieten für Kriminelle eine große Angriffsfläche. Insofern solltet ihr immer darauf achten, dass der Wettanbieter die Zahlungen und möglichst auch alle anderen sensiblen Daten verschlüsselt. Eine gewisse Vielfalt im Zahlungsportfolio schadet ebenfalls nicht, wobei aber bei Weitem noch nicht jeder Buchmacher zum Beispiel Paypal oder ähnliche Optionen anbieten kann. Pluspunkte gibt es für einen Buchmacher zudem natürlich dann, wenn auf Gebühren für die Ein- und Auszahlungen verzichtet wird.

Boni und Promotionen sollten immer fair gestaltet sein

Um die Gunst der Tipper auf sich ziehen zu könne, stellen die Buchmacher in der Regel unterschiedliche Bonusangebote zur Verfügung. In einigen Fällen könnt ihr euch zum Beispiel über bestimmte Aktionen freuen, bei denen Sportwetten ohne Steuer platziert werden können. Darüber hinaus existieren Freiwetten, Einzahlungsboni und viele andere Promotionen für die Bestandskunden. Eine optimale Unterstützung ist hierbei unsere Sektion für die Sportwetten Deals, wo immer wieder spannende Angebote zu finden sind. Möchtet ihr als Neukunde direkt von einem Willkommensbonus bei einem Buchmacher präsentieren, solltet ihr euch im Wettbonus Vergleich umsehen.

Egal, für welches Angebot ihr euch im Endeffekt entscheidet: Dieses sollte auf jeden Fall fair und kundenfreundlich gestaltet sein. Achtet also nicht nur auf eine möglichst verlockende Bonussumme oder einen hohen Prozentsatz beim Angebot, sondern auch auf die dazugehörigen Konditionen und Bedingungen. Die sind enorm wichtig und können ein augenscheinlich gutes Angebot schnell auch einmal zu einem „Reinfall“ werden lassen. Insofern: Erst gut informieren, dann den Bonus sichern und dann Online Sportwetten ohne Steuer abgeben.

Online Sportwetten ohne Steuer: Wo ist der Unterschied zum Steuerabzug?

Damit die Unterschiede zwischen den Online Sportwetten ohne Steuer und den regulären Wetten mit Steuerabzug einmal deutlich werden, haben wir das Ganze an zwei Beispielen aufgeführt. So können selbst die Neulinge erkennen, worin der große Unterschied zwischen diesen beiden Angeboten liegt und was dabei zu beachten ist:

Sportwette mit Steuerabzug

  • Einsatz: 100 Euro
  • Quote: 2,00
  • Gewinn: 95 Euro

Sportwetten ohne Steuer

  • Einsatz: 100 Euro
  • Quote: 2,00
  • Gewinn: 100 Euro

Bereits bei nur einer platzierten Wette mit einem Einsatz von 100 Euro würde im Gewinn also eine Differenz von fünf Euro entstehen. Abgezogen wird diese beim ersten Buchmacher, um die Kosten für die Steuer zu bezahlen. Der zweite Bookie verzichtet darauf und trägt diese Kosten hingegen vollständig aus eigener Tasche. Wichtig zu beachten ist jedoch, dass die Sportwetten ohne Steuer nicht automatisch immer die bessere Wahl sind. Stattdessen kommt es auf die jeweilige Quote an, denn da kann ein Bookie mit Steuerbazug schnell einmal Boden gut machen. Sollte dieser für den gleichen Markt zum Beispiel keine Quote von 2,00, sondern von 2,50 anbieten, wäre der Gewinn trotz des Steuerabzugs unterm Strich größer, als beim Buchmacher für Online Sportwetten ohne Steuer.

FAQ: 5 Fragen zu den Sportwetten ohne Steuer

Wo kann ich Sportwetten ohne Steuer abgeben?

Um einen Buchmacher für die Sportwetten ohne Steuer ausfindig machen zu können, sollte unser Vergleich genutzt werden. Hier sind zahlreiche Top-Buchmacher aufgelistet, zusätzlich dazu auch deren Umgang mit der Steuer. Ihr müsst einfach nur die verschiedenen Portfolios vergleichen und könnt anschließend eure Wetten ohne Steuerabzug platzieren. Darüber hinaus stellen viele andere Buchmacher die Sportwetten ohne Steuer im Zusammenhang mit Promotionen und Angeboten zur Verfügung.

Ist das Wetten ohne Sportwetten Steuer illegal?

Ein spezielles Wettsteuer Finanzamt gibt es natürlich nicht. Dennoch muss jeder Buchmacher in Deutschland für die Einsätze seiner Kunden eine Steuer entrichten. Sollte diese nicht an den Kunden weitergereicht werden, ist das einfach nur ein Services Buchmachers. Illegal wird das Angebot dadurch nicht. Schließlich wird die Steuer ja nicht hinterzogen oder eingespart, sondern einfach nur von einer anderen beteiligten Partie gezahlt.

Wie finde ich einen Buchmacher ohne Wettsteuer?

Wer einen wirklich guten Buchmacher ohne Abzug der Wettsteuer finden möchte, sollte immer das komplette Portfolio des Bookies unter die Lupe nehmen. Insbesondere die Sicherheit und Seriosität sind von größter Bedeutung, gleichzeitig aber auch der Kundensupport, mögliche Bonusangebote oder die Abwicklung von Zahlungen. Nur weil ein Anbieter die Steuer für seine Kunden übernimmt, macht ihn das also noch lange nicht zu einem Aushängeschild der Branche. Stattdessen sollte immer das Gesamte betrachtet werden, denn so lassen sich auch mögliche Schwächen schnell enttarnen.

Wie hoch ist die Wettsteuer in Deutschland?

Ist ein Buchmacher in Deutschland tätig, muss dieser eine Steuer in Höhe von fünf Prozent aller Einsätze seiner deutschen Wettkunden das Finanzamt überweisen. In anderen Ländern gelten andere Regelungen, so dass zum Beispiel in der Schweiz jeder Kanton für sich einen Steuersatz festlegt. In Österreich wiederum werden maximal zwei Prozent Steuer fällig.

Wie wird die Sportwetten Steuer gezahlt?

Im Grunde genommen unterteilen sich die Wettanbieter mit Steuerabzug vor allem in zwei Gruppen. Auf der einen Seite stehen die Buchmacher, die den Abzug der Steuer direkt beim Einsatz vornehmen. Der Einsatz wird also um fünf Prozent gemindert, welche dann als Steuer ans Finanzamt überwiesen werden. Die zweite Möglichkeit ist der Abzug von der Gewinnsumme. Solltet ihr mit eurem Wettschein erfolgreich gewesen sein, werden die fünf Prozent automatisch vom Gewinn einbehalten und dann an den Staat überwiesen.

  Wett­steuer Gewinn Bonus Code
1 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Netbet Test­bericht Netbet Bonus im Test   Bonus einlösen  
2 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote Big Bet World Test­bericht Big Bet World Bonus im Test   Bonus einlösen  
3 Nein 200€ Bei 100€ Einsatz und 2.0er Quote tipico Test­bericht tipico Bonus im Test   Bonus einlösen  

Sportwetten ohne Steuer sind möglich und vielversprechend

Die Wettsteuer in Deutschland ist für Kunden aus der Bundesrepublik ohne Zweifel ein lästiges Thema. Immerhin kommt gerade auf lange Sicht eine stattliche Summe zusammen, die als Abzug vom Einsatz oder Gewinn einbehalten wird. Lohnenswert sind da doch Buchmacher wie Tipico oder Big Bet World. Auf eine Sportwetten Steuer Tipico wird verzichtet, denn diese trägt der Anbieter selbst – ebenso wie bei Big Bet World. Allerdings soll an dieser Stelle auch gesagt werden, dass sich ein guter Buchmacher nicht nur über den Umgang mit der Steuer definiert. Stattdessen gehören zu einem „runden“ Portfolio noch viele weitere Bereiche, die ihr vor der Registrierung prüfen solltet. Habt ihr dann einen Bookie ohne Steuerabzug gefunden, ist das aber auf jeden Fall eine sehr angenehme Angelegenheit.

About Benjamin

Auch interessant:

Wetten.com Steuer – Informationen und Tipps für Spieler

Müssen Spieler mit einer Wetten.com Steuer rechnen? Viele Kunden, die sich für eine Anmeldung beim ...

Empfehlungen für dich:

schließen X
Neuer Titel

Top 5 Gratis Wettguthaben ohne Einzahlung: