Donnerstag , 21 Juni 2018
  • Wettbonus ohne Einzahlung - Insgesamt bis zu 47€ Wettguthaben gratis erhalten!

Die gelisteten Wettanbieter sind in der EU reguliert:

Bekannt aus der TV Werbung auf:

Deals und Gutscheine

Der WM 2018 Spielplan – So läuft das Turnier

Endlich geht es wieder los: Die Fußball WM 2018 ist das Fußballfest, auf das die Fans seit Abpfiff des Finalspiels 2014 in Rio de Janeiro hinfiebern. Seit geraumer Zeit steht auch der zugehörige WM 2018 Spielplan fest. Natürlich ist dieser unverzichtbar für alle, die sich nicht nur auf spannende Spiele, sondern auch auf die entsprechenden Sportwetten mit Sportwetten Bonus freuen. Erste WM 2018 Wetten und Quoten stehen bereits. Sobald der Ball rollt, geht es hier richtig zur Sache. Ein frühzeitiger Buchmacher Vergleich lohnt sich.

Der Auslosungsmodus auf dem Weg zur WM

Zwar ist es kein neues Prozedere, dass die FIFA zum Losverfahren greift, um die verschiedenen Nationalmannschaften den acht Gruppen zuzuordnen. Beim Zustandekommen des WM 2018 Spielplans für Russland war die Aufregung dennoch groß. Für die Einteilung der Lostöpfe lag lediglich die Weltrangliste von Oktober 2017 zugrunde. Experten bemängelten, dass diese Rangliste nicht das Spielpotenzial der einzelnen Teams wiederspiegelte. So wurden echte Top-Mannschaften als vergleichsweise schwach einsortiert, was natürlich Einfluss auf den WM 2018 Modus hatte. Für die WM in Brasilien vor vier Jahren war das Prozedere noch anders. Denn damals bezog sich nur ein Lostopf auf die Weltrangliste. Der 2. Topf beinhaltete alle afrikanischen und die verbliebenen südamerikanischen Teams. Den 3. Topf teilten sich die Vertreter aus Nord- und Mittelamerika, Asien und Ozeanien. Im 4. Topf schließlich folgten dann die noch fehlenden europäischen Mannschaften. Bei diesem Verfahren war das Risiko gering, dass mehrere Favoriten in die gleiche Gruppe gelost werden.

Gab es in der WM-Geschichte zuvor Änderungen im Spielmodus?

Alle, die sich über den Spielplan der WM 2018 ärgern, sollten zur Beruhigung ihrer Nerven einfach mal einen Blick in die Fußball WM Geschichte werfen. Tatsächlich wurde das Prozedere immer wieder geändert. Als das 1. Turnier 1930 in Uruguay ausgetragen wurde, legte man die Gruppen erst nach Ankunft der Teilnehmer fest. 1934 und 1938 wechselte man zum K.-o.-System, bevor man für die 1. Nachkriegs-WM 1950 wieder zum Gruppenmodus zurückkehrte. Da aber nicht alle qualifizierten Teams teilnahmen, gab es letztlich zwei Gruppen mit vier, eine Gruppe mit drei und eine Gruppe mit nur zwei Mannschaften. Weitere Änderungen erfolgten fast mit jeder folgenden WM. Seit 1982 waren 24 Mannschaften mit von der Partie, seit 1998 sogar 32 Teams. Seit 2006 ist die Regelung gekippt, dass der amtierende Weltmeister automatisch qualifiziert ist, der Gastgeber gilt aber weiterhin als gesetzt. Insgesamt ist der WM 2018 Spielplan Fußball also gar nicht so ungewöhnlich.

Wer hat die Quali überstanden und zählt zu den WM Teams?

Insgesamt sind 32 Mannschaften aus aller Welt bei der Weltmeisterschaft dabei. Auf dem WM 2018 Spielplan finden sich 14 europäische, fünf afrikanische, vier asiatische, fünf südamerikanische sowie drei nord- beziehungsweise mittelamerikanische Teams. Außerdem reist die australische Mannschaft aus Ozeanien an. Natürlich war es für die meisten Favoriten kein Problem, die WM 2018 Qualifikation zu erreichen. Brasilien und Argentinien sind also ebenso am Start wie Spanien, Portugal, England, Frankreich oder Deutschland. Allerdings hätte es im Vorfeld kaum jemand für möglich gehalten, dass die Ballzauberer aus den Niederlanden, Italien oder Chile in der Qualifikation versagen und daher nicht zu den WM 2018 Mannschaften gehören. Dafür dürfen sich alle Fußballfans aber wieder auf einige Underdogs freuen, die sicher für Stimmung sorgen werden. Dass auch die Peruaner zur WM anreisen werden, hätte im Vorfeld wohl niemand für möglich gehalten. Und auch die Isländer mit ihrer genialen Fanchoreographie sind wieder dabei.

WM 2018 Fußball-Teams
Hier klicken & alle WM Teams in der Übersicht sehen!

Wer sind die Favoriten bei dieser WM?

Natürlich fehlen im Spielplan der WM 2018 einige Teams, die im Prinzip immer mit den zu Favoriten gezählt werden, etwa Italien, die Niederlande oder Chile. Ob Weltmeister Deutschland deshalb aber leichteres Spiel haben wird, bleibt trotzdem fraglich. Denn Angstgegner Spanien hat Jogis Jungs natürlich nicht den Gefallen getan, in der Qualifikation ebenfalls zu patzen. Außerdem sind mit Portugal, Brasilien, Argentinien, England und Frankreich noch eine Reihe weiterer Teams am Start, die ebenfalls heiße Anwärter auf den WM-Pokal sind. Hinzu kommen weitere Teams, die sich im Laufe der letzten Jahre weitgehend zu den Top-Favoriten aufgeschwungen haben. Ein Beispiel dafür ist die Startruppe aus Uruguay, auch wenn der Altersdurchschnitt in der Elf relativ hoch ist. Auch die Polen, Schweizer und Belgier rangieren in der Weltrangliste mittlerweile relativ weit vorne und sind ambitioniert, alles für den Gewinn des Pokals zu tun. Wenigstens wollen sie es den ursprünglichen Favoriten so schwer wie möglich machen.

Alles rund um den WM 2018 Spielplan

Obwohl sich beim Modus der Gruppenauslosung wieder einmal einiges geändert hat, ist die Struktur beim WM 2018 Spielplan so, wie man sie bereits von vorangegangenen Weltmeisterschaften kennt. Seit der Teilnehmerkreis im Jahre 1998 von 24 auf 32 ausgeweitet wurde, verteilen sich die Teams auf acht Gruppen mit je vier Mannschaften. Zur Frage „Wie sieht der WM 2018 Spielplan aus?“ gehört aber auch die Aufteilung der einzelnen Teams. Der neue Auslosungsmodus hat sicher seinen Teil dazu beigetragen, dass mit der Gruppe B, in der Spanien und Portugal zu finden sind sowie der Gruppe E mit Brasilien und der Schweiz zwei echte Hammergruppen dabei sind. Dafür findet man in den Gruppen A und H keine echten Titelfavoriten. Immerhin sorgt das diesjährige Prozedere zwangsläufig dafür, dass im Achtelfinale einige Überraschungen zu erwarten sein werden. Wenn dort eines der gar nicht so seltenen Fußballwunder geschieht, könnte es sogar ein Underdog ins Viertelfinale schaffen.

Wo findet man den WM 2018 Spielplan?

Seit der Auslosung am 01. Dezember 2017 ist klar, wie der WM Spielplan 2018 aussieht. So können sich Spieler und Fans bereits ein gutes halbes Jahr im Voraus auf die Weltmeisterschaft vorbereiten. Für die Spieler heißt das vor allem, sich auf die Gruppengegner zu konzentrieren, deren Spielweise zu analysieren und Strategien für den eigenen Erfolg zu durchdenken. Ähnlich sieht es für die Fans aus: Schon auf den Weihnachtsmärkten 2017 wurde so heftig über Chancen und Strategien diskutiert, als müssten die Fans selbst in Russland antreten – oder wenigstens die Rolle des Fernsehexperten übernehmen. Für alle, die nicht nur mitfiebern wollen, sondern auch Spaß an Sportwetten haben, ist die Analyse des Spielplans aber Pflichtprogramm. Glücklicherweise ist selbiger fast an jeder Ecke zu finden. Viele Zeitungen druckten ihn gleich nach der Auslosung ab, doch auch jetzt wird er noch in Fachmagazinen veröffentlicht. Außerdem kann man ihn online auf zahlreichen Websites entdecken und downloaden.

Wie sieht der Spielplan der WM aus?

Allgemein hält der WM 2018 Spielplan wieder einige Überraschungen bereit, ohne jedoch eine Revolution anzukündigen. Beispielsweise beschert der WM 2018 Spielplan Deutschland mit Mexiko, Schweden und Südkorea in der Gruppe F durchaus machbare Aufgaben. In dieser Gruppe gilt der amtierende Weltmeister also als glasklarer Favorit. In anderen Gruppen ist wahrscheinlich mehr Spannung zu erwarten. So gibt es in den Gruppen A und F keine echten Titelanwärter, wodurch Überraschungen vorprogrammiert sind. Ein Wettanbieter Vergleich lohnt sich aber auch für all jene, die in ihrer Sportwetten Strategie besonders auf die Hammergruppen B und E mit Spanien und Portugal beziehungsweise Brasilien und der Schweiz schauen. Zwar sieht das Prozedere vor, dass die besten beiden Teams einer jeden Gruppe die K.-o.-Phase erreichen. Doch abhängig vom dortigen Gegner könnte die Weltmeisterschaft sogar für manche Startruppe an dieser Stelle bereits zu Ende gehen. Man darf besonders gespannt sein, welche Underdogs in solchen Spielen über sich hinauswachsen.

Können alle Spiele der WM live gesehen werden?

Wer den WM Spielplan 2018 näher betrachtet, wird schnell erkennen: Gerade in der Gruppenphase werden häufig mehrere Spiele gleichzeitig ausgetragen. Schon aus diesem Grund ist es also schwierig, alle Spiele der WM 2018 live zu schauen – zumal wohl kaum jemand ausreichend Freizeit dafür hätte. Theoretisch könnte man aber bei allen Spielen live dabei sein. Natürlich kann man alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft live im Fernsehen verfolgen: Die Hälfte der Spiele wird die ARD übertragen, die andere Hälfte das ZDF. Außerdem zeigt der Bezahlsender Sky insgesamt 25 Spiele in Ultra-HD-Qualität. Darunter auch alle Spiele der deutschen Elf, die Halbfinalspiele und das Finale. Eine weitere Option zum Schauen der Spiele ist der Livestream im Internet. Der ist entweder über die Mediatheken der Fernsehsender zu empfangen oder über den kostenpflichtigen Dienst Zattoo. Übrigens findet man generell den WM 2018 Spielplan deutsche Zeit. Nach dem Blick auf die Uhr muss man also nichts umrechnen.

Spielplan der WM 2018 – Besonders spannende Spiele

Natürlich weiß heute noch niemand, was die WM 2018 in Russland bringen wird. Niemand kann mit Sicherheit vorhersagen, welche Mannschaften nach der Vorrunde aufeinandertreffen werden und wie die Ergebnisse dieser Spiele dann sein werden. Dass es mitunter richtig spannend wird, verrät aber bereits der WM 2018 Spielplan. Hier wurden teilweise mehrere Favoriten in dieselbe Gruppe gelost, andere bestehen fast komplett aus den sogenannten Underdogs. Für alle, die Sportwetten platzieren wollen, könnte bereits das Achtelfinale von besonderem Interesse sein. Denn spätestens jetzt treffen vermeintliche Außenseiter, die sich in der Vorrunde bewähren konnten, auf die Top-Teams. Die WM 2018 Wetten und Quoten stehen entsprechend und versprechen bei weiteren Überraschungen satte Gewinne. Die genauen Paarungen ergeben sich freilich erst aus den Begegnungen in der Vorrunde. Gewisse Wahrscheinlichkeiten lassen sich aber bereits errechnen.

Spannende Begegnungen in der Vorrunde

Betrachtet man den Spielplan dieser WM, so stechen für die Gruppenphase besonders drei Spiele hervor. Als erstes ist natürlich die Partie zwischen Spanien und Portugal zu nennen, denn beide Mannschaften gelten als heiße Anwärter auf den Weltpokal. Daher ist das für den 15. Juni um 20:00 Uhr angesetzte Spiel beinahe schon finalverdächtig und es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich beide Teams im Turnierverlauf ein weiteres Mal gegenüberstehen werden. Am 17. Juni wird es um 17:00 Uhr deutscher Zeit spannend, wenn Weltmeister Deutschland auf Mexiko trifft. Immerhin haben sind Mexikaner aktuell entsprechend ambitioniert. Ganz viel Spaß verspricht auch die Partie am 16. Juni zwischen Argentinien und Island. Zwar spricht nicht nur im Wettquoten Vergleich alles für die Gauchos. Allein die Fanchoreographie der Isländer wird aber definitiv für Stimmung sorgen. Außerdem wissen die Jungs definitiv zu fighten. Eine Wette nach einem ausführlichen Wettbonus Vergleich bietet sich an, am besten mit einem Wettbonus ohne Einzahlung.

Deutschland Fußball-Team
Wie wird sich das deutsche Team in der Gruppenphase schlagen?

Spannung im Achtel- und Viertelfinale

Natürlich reicht der WM 2018 Spielplan nicht über die Gruppenphase hinaus. Daher kann an dieser Stelle nur spekuliert werden, wie es im Achtelfinale weitergeht. Denkbar sind unter anderem die folgenden Begegnungen: Frankreich – Nigeria, Argentinien – Australien, Uruguay – Spanien, Portugal – Russland, Brasilien – Mexiko, Deutschland – Schweiz, Belgien – Kolumbien sowie Polen – England. Hierbei wird beim Spiel zwischen Uruguay und Spanien besonders viel Spannung in der Luft liegen. Sollte Portugal tatsächlich auf Russland treffen, wäre das Turnier für den Gastgeber nach der Begegnung wahrscheinlich beendet. Und auch bei einem Spiel zwischen Deutschland und der Schweiz ist Stimmung wie Spannung vorprogrammiert, denn die Eidgenossen haben sich in den letzten Jahren weit in die Spitze der Weltrangliste vorgearbeitet. Im Viertelfinale könnte es dann so aussehen: Frankreich – Spanien, Argentinien – Portugal, Brasilien gegen Belgien oder Kolumbien und Deutschland gegen Polen oder England. Nach dieser Überlegung sind also noch fast alle Top-Teams mit an Bord.

Die Aussichten auf Halbfinale und Finale

Weiter geht die muntere Spekulation, wie der weitere Spielplan der WM 2018 aussehen könnte. Nachdem die Spiele im Viertelfinale beendet sind, könnten im Halbfinale möglicherweise zwei echte Spitzenspiele warten. Denn hier könnte Frankreich auf Argentinien treffen und Deutschland auf Brasilien. In diesen Partien ist natürlich komplett offen, wer letztlich als Sieger ins Finale einziehen wird. Für das WM 2018 Spielplan Finale wären in diesem Gedankenspiel also vier Varianten denkbar. So könnte Frankreich auf Deutschland oder Brasilien treffen, aber auch die Begegnungen Argentinien – Deutschland beziehungsweise Argentinien – Brasilien sind möglich. Ein besonderer Reiz liegt natürlich in den letztgenannten Konstellationen. Immerhin ist Argentinien so etwas wie der Lieblingsgegner Deutschlands bei Weltmeisterschaften. Auf der anderen Seite herrscht zwischen Brasilien und Argentinien nicht nur im Fußball eine Art Hassliebe. Man darf also davon ausgehen, dass sich die Spieler bei einem solchen Finale nichts schenken würden.

Die Fußball WM 2018 Wetten und Quoten

Auch wenn das Spekulieren, wer es bei der Weltmeisterschaft wie weit bringen wird, besonders großen Spaß macht: Fest steht der WM 2018 Spielplan nur für die Gruppenphase. Zwar lässt sich bereits errechnen, welche Gruppensieger beziehungsweise Gruppenzweite aufeinandertreffen werden. Allerdings müssen sich diese erst durch die Gruppenspiele ergeben. Es gibt also jede Menge Ansatzpunkte, eigene Wett-Tipps WM 2018 abzugeben. Denn nicht selten wird eine Sportwetten Strategie auf WM 2018 Wett-Tipps erfolgreich, in der nicht nur die Top-Favoriten, sondern auch die vermeintlichen Außenseiter berücksichtigt werden. Es wäre nicht die erste Weltmeisterschaft, in der sich auch vermeintliche schwache Mannschaften sehr weit in Richtung Finale vorarbeiten. Doch ob Top-Team oder Underdog: Anders als in der deutschen Fußball Bundesliga gibt es bei der Weltmeisterschaft keinen Super-Favoriten, der alle anderen Mannschaften bereits bei seinem Antritt überstrahlen würde.

Wie sehr lohnt sich eine Wette auf die Favoriten?

Wenn man Experten befragt, welche Teams zu den klaren Favoriten der Weltmeisterschaft gezählt werden, so wird ein harter Kern bereits seit Jahrzehnten immer wieder genannt. Das sind vor allem die Mannschaften aus Italien, Spanien, Portugal, England und Deutschland, aber auch die Teams aus Argentinien, Brasilien und Chile. Diesmal sehen die WM 2018 Wetten und Quoten jedoch etwas anders aus: Italien und Chile sind bereits in der Qualifikation gescheitert, dafür haben sich aber Belgien und die Schweiz zu Geheimfavoriten aufgeschwungen. Und auch die Franzosen wollen 20 Jahre nach ihrem letzten Triumph unbedingt wieder ganz nach vorne. Natürlich stehen die Quoten für die hier genannten Top-Mannschaften anders als für die vermeintlichen Underdogs. Wer also ein großes Risiko eingeht, kann unter Umständen richtig abräumen. Doch auch bei den Favoriten stehen die Quoten besser als vielleicht gedacht, denn insgesamt gibt es doch mindestens acht heiße Anwärter für den WM-Titel.

Welche Mannschaft könnte einen Überraschungscoup landen?

Der Spielplan der WM 2018 liefert reichlich Anlass zur Spekulation, welche Teams es überraschenderweise besonders weit bringen könnten. Bei der genaueren Betrachtung jeder einzelnen Gruppe fallen einem dabei immerhin einige Mannschaften auf. Ein Beispiel ist natürlich die Elf der Gastgeber. In dieser sind zwar keine international bekannten Top-Stars zu finden, dafür können die Spieler aber mit der geballten Power von tausenden Fans in den Stadien rechnen. Die wird zwar kaum für den Einzug ins Finale reichen, trotzdem ist ein Gruppensieg durch die Gastgeber nicht ganz auszuschließen. Aber auch die Polen sind zu Überraschungen fähig. Zwar spielte deren Team bei bisherigen Weltmeisterschaften keine nennenswerte Rolle. Allerdings ist die Elf der WM 2018 gespickt mit ambitionierten Stars, die oft in westeuropäischen Top-Clubs ihre Brötchen verdienen. Wenn die auch in der Nationalmannschaft zum gemeinsamen Spiel finden, sind die Polen (fast) zu allem fähig.

Welche Wettarten bieten sich besonders an?

Bereits jetzt sind einige WM 2018 Wetten und Quoten gesetzt und laden zur Abgabe eigener Tipps ein. Zwar wird es noch bis zum Anpfiff des Eröffnungsspiels dauern, bis erste Live Wetten platziert werden können. Es ist aber bereits möglich, diverse Tipps zur WM abzugeben. So kann man zum Beispiel bereits darauf wetten, wer letztlich den Pokal in die Höhe stemmen wird. Es sind aber auch Wetten auf die Gruppenspiele möglich, auf die Anzahl in einer Partie oder insgesamt geschossener Tore oder auf die Stärke oder Schwäche einzelner Spieler. Wer ganz fest an „seine“ Mannschaft glaubt, kann übrigens sogar bei den Favoriten gute Schnitte machen. Zwar stehen die Quoten für Deutschland und Brasilien vergleichsweise niedrig, weil beiden Teams Top-Chancen auf den Titel eingeräumt werden. Trotzdem kann man auch mit einem Tipp auf eine dieser Mannschaften seinen Einsatz vervielfachen, sofern diese tatsächlich erfolgreich ist.

Fazit zu den Wetten für die WM 2018

Wer den Spielplan in seinen Sportwetten tippen möchte, ist jetzt gut vorbereitet. Anders als beim Lotto ist der Gewinn bei einer Sportwette keine reine Glückssache, sondern hat mindestens genauso mit Strategie zu tun. Natürlich weiß jeder Fußballfan, dass auch der Zufall immer eine zentrale Rolle spielt und sich nicht alles vorhersagen oder errechnen lässt. Aber eine Fußballwette soll ja auch immer ein Spiel für sich bleiben, das selbstverständlich mit ganz eigenem Nervenkitzel verbunden ist. Wer rechtzeitig einen Wettanbieter Bonus Vergleich macht, kann seinen Einsatz zusätzlich erhöhen und die Spannung dadurch noch etwas weiter anheben. Ob sich der Einsatz gelohnt hat, zeigt sich dann nach Anpfiff der entsprechenden Partie – oder nach Abpfiff des Endspiels, wenn man nur auf den Gesamtsieger gesetzt hat.

Empfehlungen für dich:

Der WM 2018 Spielplan – So läuft das Turnier
schließen X
Neuer Titel